Zusammenhang von biologischer Vielfalt und Pandemieprävention


BMU

Dazu:

Wegen Naturzerstörung: Corona könnte erst der Anfang sein
Der Weltbiodiversitätsrat warnt vor einer Welle neuer und noch gefährlicherer Pandemien. Aber es gibt ein Gegenmittel: Mehr Naturschutz
riffreporter.de

Dazu:

ZOONOSEN
Intakte Ökosysteme zur Vorbeugung der Ausbreitung von Pandemien – Verlieren Wildtiere ihren natürlichen Lebensraum, weichen sie auf von Menschen besiedelten Flächen aus. Treffen Menschen und Wildtiere öfter aufeinander, steigt das Risiko einer Krankheitsübertragung.
international-climate-initiative.com

Dazu:

Media Release: IPBES #PandemicsReport:
Escaping the ‘Era of Pandemics’
Experts Warn Worse Crises to Come
Options Offered to Reduce Risk

Pointing to the likely cost of COVID-19 of $8-16 trillion globally by July 2020, it is further estimated that costs in the United States alone may reach as high as $16 trillion by the 4th quarter of 2021. The experts estimate the cost of reducing risks to prevent pandemics to be 100 times less than the cost of responding to such pandemics, “providing strong economic incentives for transformative change.”

https://www.ipbes.net/pandemics

The Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity and Ecosystem Services (IPBES)
https://www.ipbes.net/
https://www.ipbes.net/about

Anm.: mkv

Wann lernt der dumme Mensch, dass die “end-of-the-pipe-policy” ein Irrweg ist?

Ihr Kommentar

Textile-Hilfe

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche