Wo bleibt die Reform der Sozialgesetzgebung?


Man stelle sich vor, Sahra Wagenknecht wäre Sozialministerin und würde den nachfolgend geforderten Wandel im Sozialregime durchsetzen.

Dazu:

Eine Reform, die sich als Anleitung zur Auflösung einer Gesellschaft lesen lässt
Veröffentlicht am 1. April 2016 von Jascha Jaworski
https://www.maskenfall.de/?p=10660

Dazu:

ARMUT UND ENTRECHTUNG
Publikationen von Prof. Dr. jur. Helga Spindler
https://www.uni-due.de/edit/spindler/publikationen.html

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche