Wer stellt sich heute noch hinter Juncker?


Die potentielle Verhinderung der Aufklärung der „LuxLeaks“-Steueraffäre á la ROT/SCHWARZ im EU-Parlament. Es sind die GRÜNEN und DIE LINKE die sich gemeinsam um die Installierung eines Untersuchungs-Ausschusses bemühen. Präsident Schulz spielt eine fragwürdige Rolle.
mkv

Dazu:

Sven Giegold ist überzeugt, dass es sich um einen »Klüngel zwischen Regierungen und großen Konzernen handelt, die sich beim Steuerzahlen einen schlanken Fuß gemacht haben. Auch die Bundesregierung, auch Deutschland!«
dradio.de

Dazu:

“Schulz ist auch nur ein weiterer Politiker, der den desaströsen Zustand einer Partei aufzeigt, die einmal aus der Arbeiterbewegung entstanden ist und sich das Soziale auf die Fahne schrieb und heute nur noch eine Karrikatur dessen ist. Dass man von Juncker nichts anderes zu erwarten hatte, war schon vorher klar. Umso bitterer, dass dieser Mann auch noch eine solche Unterstützung zu Teil wurde/wird. Solches Verhalten sollte einen Demokraten anwidern.
Manuel
http://www.taz.de/LuxLeaks-Affaere/%21154048/

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche