Wake up! Finally!


Prof. Stiglitz (Träger Nobelpreis) über soziale Ungleichheit
http://www.youtube.com/watch?v=hXea-EwYWxw

Dazu:

Wealth Inequality in America
Beste Informationen
http://www.youtube.com/watch?v=QPKKQnijnsM

Dazu:
http://umfairteilen.de/fileadmin/download/material/Downloadmaterial/fakten_arm-reich.pdf

Dazu:
Interview mit Prof. Wehler
http://www.youtube.com/watch?v=lHVVCfVuTvg

“ Veröffentlicht am 14.05.2014

Der Sozialhistoriker Hans-Ulrich Wehler hat mit seiner kritischen Haltung Debatten angestoßen. Deswegen wurde der 82-Jährige nun mit dem Lessing-Preis für Kritik ausgezeichnet. In seiner Dankesrede kritisierte er die dramatische Zuspitzung der sozialen Ungleichheit in Deutschland.

In der angelsächsischen Welt tobe längst ein leidenschaftlicher Streit um Fragen der Verteilungsgerechtigkeit und zum Zustand des Kapitalismus überhaupt, bemerkt Wehler. Streitbare Fachkollegen wie Joseph Stiglitz und Thomas A. Piketty schrieben dort Brandschriften in hoher Auflage.

“Da bin ich wieder darauf gestoßen, wie stumm die deutsche Diskussion ist. Meine Sorge ist, dass man nie weiß, wann die rote Gefahrenschwelle erreicht wird. Wenn zum Beispiel die Minijobs jetzt acht Millionen erreicht haben, ist das eine Zahl, die vor wenigen Jahren die Leute für ganz unglaubwürdig gehalten hätten. Und man nicht weiß, ob bei zehn Millionen Minijobs sich eine Unruhe ausbreitet – und dann fehlt jede Diskussion, die das auffangen kann! Ich glaube nicht, dass die Leute auf die Barrikaden gehen. Das ist vorbei. Aber dass man nicht bereit ist, auf gravierende Probleme des Landes einzugehen, dass finde ich irritierend.”

- wortmächtiger Kritiker der sozialen Ungleichheit in Deutschland –

http://www.der-loewe.info/der-scharfzuengige-kritiker/

und

http://www.deutschlandfunk.de/lessing-preis-fuer-kritik-auszeichnung-fuer-streitbaren.691.de.html?dram:article_id=285190

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche