Um sich greifende Dürre


Der Dürremonitor des Helmholtz-Zentrums

In den großen Dürregebieten der vergangenen beiden Jahre fällt erneut nur wenig Regen, besonders in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Thüringen und Bayern fehlt es an Nässe. Dort zeigt die Deutschlandkarte des Dürremonitors vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig immer noch tiefrote Flächen, es herrscht nach wie vor die höchste von fünf Trockenstufen, Forscher sprechen von einer außergewöhnlichen Dürre. Bis in eine Tiefe von 1,8 Metern ist kaum noch Wasser vorhanden, die Böden haben sich von der Dürre nicht erholt.

Fünf Trockenstufen
ungewöhnlich trocken
moderate Dürre
schwere Dürre
extreme Dürre
außergewöhnliche Dürre

Dürremonitor
Auch am nördlichsten Punkt der Donau, im Bereich von Regensburg, herrscht “schwere Dürre” (3. Stufe).

https://www.spektrum.de/wissen/die-duerre-die-nicht-enden-mag/1697924

Ihr Kommentar

Textile-Hilfe

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche