Schutz der biologischen Vielfalt


In der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt von 2007 wurde festgelegt, dass mithilfe von Indikatoren eine zusammenfassende Erfolgskontrolle dieser Strategie vorgenommen werden soll. Nunmehr liegt der Indikatorenbericht 2019 vor. Es sieht schlecht aus.

BMU

Die Vereinten Nationen haben die Jahre 2011-2020 zur UN-Dekade für biologische Vielfalt aus-gerufen. Durch vielfältige Maßnahmen und Programme sollen mehr Menschen für die Erhaltung der biologischen Vielfalt sensibilisiert werden. Das gesellschaftliche Bewusstsein für den Wert der biologischen Vielfalt und die Verantwortung für deren Schutz und nachhaltige Nutzung soll geför-dert werden. Ziel der UN-Dekade für biologische Vielfalt ist es, dass staatliche und nichtstaatliche Akteure gemeinsam dazu beitragen, die biologische Vielfalt auch für die Zukunft zu bewahren. Im Verlauf der UN-Dekade soll international und national Bilanz gezogen werden, wie es um die Erhaltung der biologischen Vielfalt bestellt ist. Der Indikatorenbericht 2019 zur Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt leistet hierzu einen Beitrag, indem er wichtige Entwicklungstrends für Deutschland darstellt und bilanziert, wo Deutschland in Hinblick auf das Ziel steht, den Verlust an biologischer Vielfalt zu stoppen.

[Marginalspalte: Die Indikatoren der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt informieren in zusammenfassender Form über den Zustand und die Entwicklung der biologischen Vielfalt in Deutschland. Sie geben weiterhin Auskunft über Belastungen und Maßnahmen zur Erhaltung und zur nachhaltigen Nutzung der biologischen Vielfalt. Im Ergebnis werden Fortschritte und Handlungsbedarf für die Gestaltung der Naturschutzpolitik und anderer Politikbereiche mit Bezug zum Schutz der biologischen Vielfalt deutlich.]

Dazu:

Regierungsbericht zur biologischen Vielfalt in Deutschland: Rückschritte statt Öko-Wende
Das Bundeskabinett beschließt den “Indikatorenbericht zur biologischen Vielfalt”. Einmal mehr zeigt der Report, wie dringend eine Wende in der Landwirtschaft ist
Thomas Krumenacker
riffreporter.de

Von 13 bewerteten Indikatoren lagen elf weit oder sehr weit vom angestrebten Zielbereich entfernt, nur ein einziger („Landschaftszerschneidung“) lag innerhalb des Zielbereichs und ein weiterer (Nachhaltige Forstwirtschaft) lag überhaupt nur „in der Nähe“ des Zielbereichs.

Dazu:

http://www.biodiversity.de/produkte/stellungnahmen/eu-biodiversitatsstrategie-2020

Ihr Kommentar

Textile-Hilfe

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche