Recht und Moral


http://www.jura.uni-wuerzburg.de/fileadmin/02150100/Publikationen_Vita/39_Recht_und_Moral.pdf

Lesen Sie, was die Würde des Menschen ausmacht!
(Lesetipp: Die letzten beiden Seiten des Vortrags von Prof. Dr. Eric Hilgendorf)

Und dann versetzen Sie sich bitte in die Lage von Gustl Mollath, der nunmehr im 8. Jahr durch “gesetzliches Unrecht” (Radbruch) weggesperrt wurde und mangels Fehlerkultur der bayerischen Justiz es bis heute ist.

Das ist zu ändern! Denn es ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt – wozu jedeR Bürger gehört – die Würde des Menschen, die Würde des Bürgers Mollath, zu achten und zu schützen.

Artikel 1 Absatz 1 Satz 2 des Grundgesetzes

Schreiben an Seehofer
Mit diesem Wissen und Ihrer reichen Lebenserfahrung wollen Sie bitte ein sachliches und höfliches Schreiben an den Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer

https://www.bayern.de/Kontakt-.466/index.htm

verfassen, worin Sie ihn auf die Bedeutung des Artikels 1 des Grundgesetzes an der Spitze unserer Verfassung hinweisen. Herr Mollath hat ein unantastbares Recht auf die Achtung und den Schutz seiner Würde, das Recht auf einen effektiven Rechtsschutz und darauf, mit seinem Vorbringen angehört und nicht wie ein bloßes Objekt “gesetzlichen Unrechts” behandelt zu werden.

Vielen Dank.

mkv

P.S.
Zur Frage der angeblichen Gefährlichkeit qua Reifenstecherei
Ein gutachterlich-technischer Ansatz
http://gabrielewolff.wordpress.com/2013/06/20/der-fall-mollath-eine-hangepartie-ii/comment-page-2/#comment-12983

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche