Osterlektüre


Arno Luik
Schaden in der Oberleitung
Das geplante Desaster der Deutschen Bahn
westendverlag
“Das Desaster der Deutschen Bahn ist kein Versehen. Es gibt Täter. Sie sitzen in Berlin. In der Bundesregierung, im Bundestag. Und seit Jahren im Tower der Deutschen Bahn.”

Modern Monetary Theory
https://www.oekologiepolitik.de/2021/04/01/ressourcen-sind-endlich-geld-ist-es-nicht/

Sorge, Staat, sorge!
Wohlfahrt Deutschland taumelt in die dritte Welle, manche sprechen von Staatsversagen. Aber die Misere reicht tiefer: 30 Jahre Neoliberalismus verhindern vorausschauende Politik
Ines Schwerdtner
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/sorge-staat-sorge

Land ohne Alternative: Die Republik nach Merkel
von Albrecht von Lucke
blaetter

Zitat:

Doch offensichtlich sind, wie die diversen Affären zeigen, in der gesamten Union gewaltige Kräfte der Selbstzerstörung am Werk. „Die Union wird in dieser Debatte, ähnlich wie die FDP, immer das Nachsehen haben“, dämmert es auch der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. „Denn sie lebt davon, dass sie gute Verbindungen zur Wirtschaft hat und haben will.“1 Heute befindet sich die gesamte CDU/CSU in der größten Vertrauenskrise seit dem Spendenskandal von Helmut Kohl. Der Absturz für die beiden Schwesterparteien ist beispiellos: Im Sonntagstrend vom 21. März kommt die Union nur noch auf 27 Prozent – gegenüber 36 Prozent Mitte Januar –, damit liegt sie aktuell nur noch fünf Prozentpunkte vor den Grünen.2

Anm.: mkv

Freilich ist der vom Autor genannten “faktischen Alternativlosigkeit der Regierenden” zu widersprechen. Die Bundestagswahl wird es erweisen, ob und wie, in welcher Konstellation die Grünen ins Kanzleramt einziehen werden. Mit der Chance, ihre programmatische öko-soziale Wende dauerhaft zu installieren, mit der Bürgerschaft, als Avantgarde der EU.

Ihr Kommentar

Textile-Hilfe

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche