Organversagen der Justiz


In der Rechtssache Mollath

“Das alles ist geeignet, das Vertrauen in den Rechtsstaat bis ins Mark zu erschüttern. Justizministerin Beate Merk hat jahrelang hartnäckig darauf hingewiesen, dass die Verurteilung Gustl Mollaths mehrfach überprüft und von Gutachtern bestätigt wurde.

Jetzt, wo unsägliche Fehler offenkundig geworden sind, muss sie gerade deshalb die Frage beantworten, wie es zu einem so gravierenden Organ-Versagen der Justiz kommen kann. Schließlich geht es nicht um eine fehlerhafte Gebührenrechnung, sondern um die Zerstörung eines Lebens.”

Quelle:

Artikel aus den Nürnberger Nachrichten
Organversagen der Justiz
von Michael Kasperowitsch
28.03.2013

http://www.gustl-for-help.de/medien.html

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche