Missbrauch: System der Vertuschung


“Es geht nicht mehr um die Kritik an einzelnen Priestern und Bischöfen, sondern um die dieser Kirche anscheinend immanente Unterdrückung unangenehmer Wahrheiten, um die Bereitschaft zu Vertuschung und die damit verbundene Kälte gegenüber den Opfern.”
Orlando Pascheit,NDS

Sex, Crimes and Vatican“, BBC-Reporter Colm O’Gorman,Oktober 2006
youtube

“Diese menschenverachtende Praxis erstreckt sich bis in die Gegenwart. Im Neuen Weltkatechismus von 1992 Nummer 2357 belehrt uns der Papst, es sei besser, die eigenen Töchter zur Vergewaltigung preiszugeben, als homosexuelle Akte zuzulassen.”
Prof. Uta Ranke-Heineman,blaetter.de

“Strukturelle Sünde”:
“Über abgeschmackte Nazi-Vergleiche und Kirchenmänner, die sich verfolgt fühlen”, die Theologin Marianne Heimbach-Steins in der
Frankfurter Rundschau

“Gewalt und Machtausübung ist ein strukturelles Problem, tiefer verankert und flexibler in seinen Formen, als es eine Tätersuche – Kinderschänder, Familie, Erziehungsinstitutionen – je begreifen kann.”
Andrea Roedig, Freitag

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche