Mehrheiten jenseits der CSU?


Sonntagsfrage:Landtagswahl:Bayern
35-17-11-11-11-5-5

Geschätzt sind es am Wahlsonntag etwa 9.530.000 Wahlberechtigte, die über den Ausgang der Landtagswahl zu entscheiden haben.
https://www.wahlen.bayern.de/lw2018/B72003%20201851.pdf

Dazu:

Gründe für den Zustimmungs-Schwund bei der CSU:

1. Rechthaberisch –
2. Überheblich –
3. Sich selbst überschätzend –
4. Falsche Behauptungen –
5. Usurpation (der Themen anderer) –

Leserbrief, SZ

Dazu:

Zum “regressiven” Wahl-Programm der AfD
Jens Berger schreibt:

“Denn was die AfD in ihrem Wahlprogramm zelebriert, ist eine glasklare Adaption der alten Strategie „Teile und herrsche“. In keinem Punkt wird die Vormacht der „Oberen“ auch nur in Frage gestellt. Die Politik der AfD ist nicht anti-elitär, sondern ganz im Gegenteil zutiefst elitär. Jedwede „Umverteilung“ wird als „sozialistisch“ abgelehnt, dafür soll alles künftig „leistungsgerecht“ und „leistungsorientiert“ sein. Was man der FDP empört um die Ohren hauen würde, wird von vielen AfD-Sympathisanten bei der eigenen Partei seltsamerweise geduldet.”
NDS

Ihr Kommentar

Textile-Hilfe

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche