Kommentare

Gesetzeskonforme Automobilindustrie

“Beweisen wir, dass deutsche Innovationskraft nicht darin besteht, gesetzliche Vorgaben zu umgehen, sondern die umweltschonendsten und zukunftsfähigsten Produkte zu entwickeln.”
Frankfurts OB Peter Feldmann, SPD
Quelle:
Die nicht gehaltene Rede zur IAA 2019
Facebook

Dollar, Euro, Renminbi

Zwar findet der Dollar weithin Verwendung, weil er als Abrechnungseinheit, Tauschmedium und Wertspeicher besonders praktisch, preiswert und sicher ist. Doch er ist nicht unersetzlich. Amerika hat sich im Rahmen seiner Rolle als Währungshüter über die Jahre böse Fehltritte erlaubt, und Trumps Missherrschaft könnte das Ende der Dollarvorherrschaft beschleunigen.
Jeffrey Sachs
WELT

Dazu:

Währungskrieg und „Currency manipulator“
Von Heiner Flassbeck
makroskop

Dazu:

Das Dollar-Imperium
Mit der Dominanz ihrer Währung und brutaler Gewalt führen die USA die Welt am Gängelband.
von Mohssen Massarrat
RUBIKON

Dazu:

Der “Sonderstatus der [US]Währung erlaubte es den USA grosse Handelsdefizite ohne grosse negative Folgen zu generieren. Auch das Ausbleiben einer nennenswerten Inflation trotz jahrelanger Liquiditätsschwemme seitens des Fed ist teilweise auf diesen Status zurückzuführen.

Doch allmählich wackelt der US-Dollar (USD): Die kürzlich zwischen Russland und China abgeschlossene Gas-Vereinbarung im Wert von USD 400 Milliarden wird in Renminbi und Rubel abgerechnet. Acht von zehn Kunden der Gazprom bezahlen Gaslieferungen in Euro. Auch die von den BRICS-Staaten neu gegründete Entwicklungsbank rechnet nicht mehr in US-Dollars ab.

Mittlerweile ist China der grösste Öl-Kunde Saudi-Arabiens und verlangt, in eigener Währung zu bezahlen. Das alles sind keine guten Nachrichten für die bisherige Welt-Leitwährung.”
https://www.globalance-bank.com/de/themen-und-events/trends/wirtschaft/Wird-der-US-Dollar-als-globale-Leitwahrung-abgelost

Dazu:
Die neue Leitwährung kommt aus Eurasien
Die Zeiten des Dollars als globale Leit- und Reservewährung gehen unweigerlich zu Ende.
von Hans Wagner
https://www.eurasischesmagazin.de/artikel/Die-neue-Leitwaehrung-kommt-aus-Eurasien/20090706

https://de.wikipedia.org/wiki/Eurasisches_Magazin

Zentraler Grundstein von Demokratie und Rechsstaat

Es gibt bis auf einige kleine Nischen auch nicht einmal im Ansatz mehr den Versuch in den deutschsprachigen Medien, die Wirtschafts­politik zu hinterfragen und überkommene Dogmen wie die extreme Exportorientierung oder die Schuldenphobie in Frage zu stellen. In der Nachkriegsgeschichte gab es noch nie so viele Versuche der Verharmlosung, der Verschleierung und der offenen Manipulation.

Ohne das Internet und Plattformen wie die Nachdenkseiten wäre die Meinungsfreiheit schon des­wegen massiv gefährdet, weil es ohne alternative Denkansätze auch keine freie Meinungs­bil­dung geben kann. Das bei den Politikern so beliebte TINA Prinzip (There Is No Alternative) ist grund­falsch, ja, es ist die indirekte Leugnung der menschlichen Fähigkeit zu kritischer Analyse und damit des zentralen Grundsteins von Demokratie und Rechsstaat.
Heiner Flassbeck

Dazu:

7. August 2019

Der Leitkommentar der SZ sieht die Welt einen Schritt näher am Abgrund, nachdem der Handelsstreit die volatile Finanzwelt erreicht hat.

Dazu:

Vier pensionierte US-Notenbankchefs, nämlich Janet Yellen, Ben Bernanke, Alan Greenspan und Paul Volcker, warnten in einem Brandbrief von instabilen Finanzmärkten.
Former Fed chairs call for an independent Fed in WSJ op-ed
YouTube

The former leaders and renowned economists outline the nature of the Fed’s responsibilities and accountability. They point to history in demonstrating the benefits of central bank independence in achieving long-term monetary policy goals and favorable economic performance.
https://www.group30.org/

“Was Trump meinte, präzisierte sein Berater Peter Navarro am Dienstag bei Fox News, Trumps Haussender: Die Fed müsse die Zinsen jetzt noch mehr senken – bis Jahresende um “weitere mindestens 75 oder 100 Basispunkte”.

Eine unerhörte Forderung: Die Fed soll also so tun, als herrsche bereits Rezession, um die Folgen von Trumps Handelskrieg abzufedern. “Die Versuche des Präsidenten, die Fed-Linie zu kontrollieren, stellen eine schwere Bedrohung für Märkte und Investoren dar”, empört sich Howard Gold, ein Kolumnist der Börsen-Website “Marketwatch”.”
spon

Dazu:

US-Politiker planen eine Revolution des globalen Finanzsystems

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/usa-dollar-wechselkurs-waehrung-1.4555890?utm_source=pocket-newtab

Dazu:

Konfliktpotential US-Dollar | 25.07.2019 (editiert am 30.07.2019)
Drohen in der Zukunft Währungskriege?
Von Jörg Bibow
makroskop.eu

Dazu:

Abwertung der chinesischen Währung Yuan
Sieben Yuan zum US-Dollar. Sorge vor einem eskalierenden Handels-und Währungsstreit macht sich an der Börsen der Welt breit. Denn die starke Abwertung gilt als politische Maßnahme Pekings. Folgt nun also auf den Handelskrieg der Währungskrieg?

China will die Wirkung der US-Zölle teilweise neutralisieren: Während durch die US-Zölle die Preise für chinesische Produkte auf dem US-Markt ansteigen, werden sie dort durch den sinkenden Wechselkurs des Yuan wieder etwas billiger.

Dazu:

https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/china-wertet-yuan-ab-und-kontert-damit-donald-trumps-neue-zoelle-a-1280486.html

Dax stürzt ab , US-Börsen brechen weiter ein
5.8.2019
https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/dax-aktueller-bericht-von-der-boerse-mit-aktien-und-euro-kurs-a-1280457.html

Dazu:

Am 06.08.2019 meldet der SPIEGEL:

Staatsmedien werfen Washington Destabilisierung vor

Die chinesische Führung ließ auch über Staatsmedien der Kritik an den USA freien Lauf. In einem scharf formulierten Leitartikel der Zeitung der Kommunistischen Partei vom Dienstag hieß es, Washington wolle absichtlich die internationale Ordnung zerstören. Die großen Staaten seien dafür verantwortlich, in der Welt für Stabilität zu sorgen, hieß es. Zugleich müssten sie die Grundlagen für die Entwicklung aller Länder schaffen. “Aber einige Leute in den Vereinigten Staaten machen genau das Gegenteil.”

Dazu erscheint ein Hinweis auf den US-Präsidentschaftskandidaten der Demokraten PETE BUTTIGIEG angezeigt:
Erstaunlicherweise hat auch er die Verantwortung der großen Staaten für eine humane Entwicklung aller Länder hoch gehalten. Man höre sich (oder lese) etwa die letzten 10 Minuten dieser seiner REDE an, wo es heißt:
“At home and abroad, it is not too late for America to restore her leadership position as a beacon of values (Leuchtfeuer an Werten) that are both universal and at the core (im Kern) of the American project. Democracy, freedom, shared security.”

18 % Rendite

Internationale Konzerne und die Gesundheitsbranche

Das Geschäft mit kranken und alten Menschen lohnt sich. IAT-Forscher Scheuplein hat 39 Fonds untersucht, die in der Gesundheitsbranche zuletzt tätig waren. „Hier lagen die Renditen bei 18 Prozent.“
Hans-Böckler-Stiftung

Anm.: mkv

Wie auf dem Immobilien-Markt führt der neoliberale Wahn zu einer brutalen Ausbeutung der Menschen. Will das Sozialstaatsgebot des Grundgesetzes nicht weiterhin ein Schattendasein führen, muss die neue Bundesregierung in beiden Feldern eine radikal andere Politik zum Schutz der Bürger des Landes in die Tat umsetzen. Je eher also die GroKo zerbricht, desto besser für die Menschen, da dann jedenfalls die Chance besteht, dass die neoliberale Politik der Regierungen Schröder und Merkel beendet wird.

Thüringen unregierbar?

Die aktuelle Umfrage zur Landtagswahl am 27. Oktober 2019 lässt befürchten, dass keine Mehrheiten zustande kommen. Das liegt vor allem am Absturz der SPD auf 8 %.

Die Linke: 25 %
AfD: 24 %
CDU: 21 %
Bündnis90/Die Grünen: 11 %
SPD: 8 %
FDP: 5 %

Thüringer Allgemeine

Dazu:

Weimarer Republik
Wir müssen wachsam sein
Rechtsruck und soziale Spaltung: Manches erinnert derzeit an Weimarer Verhältnisse. Doch die erste deutsche Demokratie bietet auch positive Anknüpfungspunkte.

Ein Gastbeitrag von Carsten Schneider

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-07/weimarer-republik-ausstellung-zeitreise-demokratie-rechtsextremismus

Internationaler Währungsfonds will Erbschafts-, Schenkungs- und Vermögensteuer

Alle Einzelheiten bei den NDS.

„Minsky-Moment“

Über das Auf und Ab von Aufschwung, Boom, Blasen und Pleiten

Vor etwa 12 Jahren erschütterte die Subprime-, Finanz- und Konjunkturkrise die Weltwirtschaft.

Hyman P. Minskys Krisentheorie fand Aufmerksamkeit. Im Gabler-Wirtschaftslexikon liest man sehr erhellend:

“Im Laufe der Zeit steigt die Risikobereitschaft der Marktteilnehmer immer weiter an, sie unterschätzen die Risiken und überschätzen die Renditeaussichten. Im Ergebnis steigt die Verschuldung und immer mehr Kreditnehmer wechseln zur spekulativen oder Ponzi-Finanzierung. Kommt es nun zu Erschütterungen des Systems, bspw. durch einen restriktiveren Kurs der Geldpolitik, bleiben die Gewinn­aussichten plötzlich hinter den Erwartungen zurück; die Vermögenspreise fallen und die Ponzi-Finanzierer können die Kredite nicht mehr bedienen. Sukzessive werden Verwerfungen auf einzelnen Teilmärkten wie dem US-Hypothekenmarkt auch auf andere Finanzmarktsegmente übertragen (sog. Minsky-Moment). Im Ergebnis kommt es zu einem Verfall der Vermögens­preise auf breiter Front und zu erheblichen Auswirkungen auf die reale Sphäre der Volkswirtschaft.”

Die FAZ hatte das Thema im Jahre 2007 aufgegriffen und vertieft.

Nun hat Heiner Flassbeck damit begonnen, einen Blick auf die Nachkriegswirtschaft der letzten 70 Jahre zu werfen. Er schreibt, die Erfolgsgeschichte des Kapitalismus vollziehe sich “unter enormen Schocks und Verwerfungen, die das System und mit ihm die Erfolge für die arbeitenden Menschen immer wieder” zurückwerfe.

https://makroskop.eu/2019/07/das-grosse-paradox-der-liberalismus-zerstoert-die-marktwirtschaft-1/

Dazu:

Suchen Sie zum Downloaden nach

Minsky, Finanzialisierung und die Weltfinanzkrise von 2007/2008
https://www.wiso.uni-hamburg.de/…/wao-2013-sieg-minsky.pdf

ältere Beiträge « » 

AktionBosS

Das AktionsBündnis oekologisch-soziale Stadtentwicklung gründet sein Selbstverständnis auf den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen (Art.20a GG). Und auf das Sozialstaatsprinzip (Art.20, 28 GG), das unverzichtbarer Erfolgsfaktor unserer Gemeinschaft war und ist.

Inhalt

Downloads

Links

RSS Feeds

Suche