Kommentare

Barrieren niederreißen!

Kundgebung anlässlich des Kongresses Armut und Gesundheit 14-03-2018 Ein breites Bündnis von Organisationen demonstriert vor dem Brandenburger Tor in Berlin gegen Barrieren im Zugang zu medizinischer Versorgung in Deutschland. von: Christian Weßling

mehr...

Das Automobil, was es war und heute ist

Das Auto war das genaue Äiquivalent der großen gotischen Kathedralen.

Heute sind Autos durch die Bank Gesundheit gefährdende, Leben verkürzenden Giftspritzer, wobei sich immer noch Politiker finden, die für wenig strenge Grrenzwerte plädieren.

Über die Gesundheit der Menschen hinweg

Zur heutigen Glyphosat-Entscheidung der EU-Staaten erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

„Die EU-Staaten sind vor Monsanto und Co eingeknickt. Das ist ein Schlag ins Gesicht der 1,3 Millionen Europäerinnen und Europäer, die den Glyphosat-Ausstieg gefordert haben. Die historische Chance, den Glyphosat-Ausstieg einzuleiten, wurde verspielt. Sollte Minister Schmidt der Zulassungsverlängerung ohne Abstimmung mit dem Umweltministerium zugestimmt haben, wäre das ein handfester Skandal. Die Union setzt sich mit brutaler Rücksichtslosigkeit über die Gesundheit der Menschen und den Umweltschutz hinweg. Wir werden alle Hebel in Bewegung setzen und auf nationale Anwendungseinschränkungen drängen. Das dramatische Artensterben auf unseren Äckern muss gebremst, die Krebsgefahr ausgeschlossen werden.“

Pressestelle
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
im Deutschen Bundestag

Vorzeitiger Tod

http://www.klimaretter.info/mobilitaet/nachricht/22767-vorzeitiger-tod-durch-abgas-manipulationen

Warum Union wählen?

Das ist klar: Weil CDU/CSU Krankenhausreform auf Kosten von Beschäftigten und Patienten machen

“Die Reform führt dazu, dass ein Krankenhaus am besten fährt, wenn möglichst wenig Personal möglichst viele und möglichst schwere Operationen durchführt. Die Leidtragenden sind die Beschäftigten sowie die Patientinnen und Patienten.”
Harald Weinberg
Linksfraktion

Mai-Dult in Regensburg

Gibt es Neues auf der Regensburger Mai-Dult 2017 – dem oberpfälzer “Ballermann”, der wieder seine unsäglichen Spuren in der (Alt)Stadt hinterlassen wird?

Vielleicht: Insekten-Burger to go, Algen-Rohkost?

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, dann klicken Sie
hier.

Achten Sie darauf, was Sie essen/trinken; ob es Ihrer Gesundheit und der Mit- und Umwelt “bekommt” und ob Preis und Leistung in einem angemessenen Verhältnis stehen.

Vor einer Weile schrieb die MZ, dass sich die Hälfte der Regensburger NICHT für die Dult interessierte. Wenden Sie sich bei dultigen Unbotmäßigkeiten an die Stadt Regensburg. Dort proklamiert man seit Jahr und Tag das FAIRE FEIERN.
mkv

Dazu:

Infos zu Umgebungs-Lärm
http://www.regensburg.de/leben/umwelt/laermaktionsplanung-nach-der-eu-umgebungslaermrichtlinie

Störende und gesundheitsschädliche Lärmbelästigungen
Entscheidung des BayVGH
http://www.vgh.bayern.de/media/vgwuerzburg/presse/14a00338g.pdf

Strafe bei übertriebenem Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit
focus.de

Er tötet jedes Jahr Zehntausende

Der Feinstaub
ZEIT Z+

ältere Beiträge « » 

AktionBosS

Das AktionsBündnis oekologisch-soziale Stadtentwicklung gründet sein Selbstverständnis auf den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen (Art.20a GG). Und auf das Sozialstaatsprinzip (Art.20, 28 GG), das unverzichtbarer Erfolgsfaktor unserer Gemeinschaft war und ist.

Inhalt

Downloads

Links

RSS Feeds

Suche