Kampagne der Nicht-Berichterstattung


Gefahren für die Demokratie

Es ist seit Jahr und Tag die festzustellende Tatsache, dass gewisse Medien – der vermeintliche – bürgerliche – Mainstream – über die politische Arbeit gewisser Parteien schlicht nicht berichten. Es sei denn, es gibt über vermeintliche oder tatsächliche Personalquerelen Boulevardeskes.

Dazu ein Carta-Beitrag über NDS

Dazu:

Anm.: mkv

Im SZ-Interview (13.8.) hat sich Grass deutlich zu Medienkampagnen geäußert und dazu, was eigentlich die wirkliche Aufgabe der Medien sei. Und dass von ihnen, von ihrer fehlenden Pflicht- und Aufgabenerfüllung ist meiste Gefahr für die Demokratie ausgehe.

Dazu:
Missachtung des Wählerwillens – die Weigerung der SPD, mit der Partei Die Linke zusammenzuarbeiten – SZ-Posting

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche