Es ist die Gesundheit, Dummerchen!


Der Lockdown, diente er vor allem nicht dazu, die Überforderung des Gesundheits-Systems zu übertünchen? Von seinem beklagenswerten Zustand abzulenken?

Lesen Sie dazu den Hintergrund und was zu tun ist.

»Regierungen müs­sen in Ausbau der Ge­sund­heitssysteme inves­tie­ren«
Im Wortlaut von Andrej Hunko, bundestag.de, 29. Juni 2020
DIE LINKE

Kümmert euch ums Krankenhaus-Personal!
Bei den Lockdowns ging es vor allem darum, die Missstände im Gesundheitssystem nicht zutage treten zu lassen. Sie sind aber nicht mehr zu übersehen. Es muss gehandelt werden.
von Ruth Schneeberger
BERLINER ZEITUNG

Zitat:

Sonst werden Patienten noch auf dem Weg in die Klinik an Herzinfarkt und Schlaganfall sterben, weil es einfach zu lange dauert, bis sie irgendwo ankommen.

In München ist das teils schon so, obwohl die Klinik-Struktur als vorbildlich gilt: Patienten werden im Rettungswagen umher gefahren, bis jede Hilfe zu spät kommt. Weil keine noch so spezialisierte Klinik helfen kann, wenn die Notaufnahme wegen Überfüllung geschlossen ist. Nicht wegen zu vieler Patienten. Sondern wegen fehlendem Personal.

Ihr Kommentar

Textile-Hilfe

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche