Um nur einen Reichen zu produzieren


Die Armut der Vielen ist der Reichtum der Wenigen

Ich frage jene, die sich der politischen Ökonomie verschrieben haben, ich frage die Moralisten, ob sie schon die Zahl der Menschen berechnet haben, die zum Elend verdammt sind, zu unverhältnismäßigen Arbeitsleistungen, zu Demoralisierung, Schmach, Unwissenheit und zum Ruin, zu unüberwindbarem Unglück und absoluter Entbehrung – nur um einen einzigen Reichen zu produzieren.
Der Mönch von Santarem
von ALMEIDA GARRETT

Anm.: mkv

Die sachgrundlose Befristung der Arbeitsverträge, wird sie nicht auch und gerade von der Bundesregierung in der eigenen Verwaltung verfügt? Wie glaubwürdig ist denn das, Frau Kanzlerin? Und geht nicht der Heimatminister Seehofer insoweit voraus?

Dazu:

Das Buch wurde 1924 mit Marlene Dietrich verfilmt (deutscher Stummfilm).
IMDb

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche