Dollar, Euro, Renminbi


Zwar findet der Dollar weithin Verwendung, weil er als Abrechnungseinheit, Tauschmedium und Wertspeicher besonders praktisch, preiswert und sicher ist. Doch er ist nicht unersetzlich. Amerika hat sich im Rahmen seiner Rolle als Währungshüter über die Jahre böse Fehltritte erlaubt, und Trumps Missherrschaft könnte das Ende der Dollarvorherrschaft beschleunigen.
Jeffrey Sachs
WELT

Dazu:

Währungskrieg und „Currency manipulator“
Von Heiner Flassbeck
makroskop

Dazu:

Das Dollar-Imperium
Mit der Dominanz ihrer Währung und brutaler Gewalt führen die USA die Welt am Gängelband.
von Mohssen Massarrat
RUBIKON

Dazu:

Der “Sonderstatus der [US]Währung erlaubte es den USA grosse Handelsdefizite ohne grosse negative Folgen zu generieren. Auch das Ausbleiben einer nennenswerten Inflation trotz jahrelanger Liquiditätsschwemme seitens des Fed ist teilweise auf diesen Status zurückzuführen.

Doch allmählich wackelt der US-Dollar (USD): Die kürzlich zwischen Russland und China abgeschlossene Gas-Vereinbarung im Wert von USD 400 Milliarden wird in Renminbi und Rubel abgerechnet. Acht von zehn Kunden der Gazprom bezahlen Gaslieferungen in Euro. Auch die von den BRICS-Staaten neu gegründete Entwicklungsbank rechnet nicht mehr in US-Dollars ab.

Mittlerweile ist China der grösste Öl-Kunde Saudi-Arabiens und verlangt, in eigener Währung zu bezahlen. Das alles sind keine guten Nachrichten für die bisherige Welt-Leitwährung.”
https://www.globalance-bank.com/de/themen-und-events/trends/wirtschaft/Wird-der-US-Dollar-als-globale-Leitwahrung-abgelost

Dazu:
Die neue Leitwährung kommt aus Eurasien
Die Zeiten des Dollars als globale Leit- und Reservewährung gehen unweigerlich zu Ende.
von Hans Wagner
https://www.eurasischesmagazin.de/artikel/Die-neue-Leitwaehrung-kommt-aus-Eurasien/20090706

https://de.wikipedia.org/wiki/Eurasisches_Magazin

Ihr Kommentar

Textile-Hilfe

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche