Dieser Kapitalismus zerstört den Planeten Erde


Grünes Wachstum ist eine Illusion

Sozialismus
Der Kapitalismus, den wir kennen, ist nicht mit dem Überleben des Planeten vereinbar. Es ist höchste Zeit, das wir ein neues Wirtschaftssystem designen

George Monbiot
www.freitag.de

Zitat:

Das Scheitern des Kapitalismus erwächst aus zwei seiner bestimmenden Elemente. Das erste besteht in permanentem Wachstum. Wirtschaftswachstum ergibt sich zwangsweise aus dem Streben nach Kapitalakkumulation und Extraprofit. Ohne Wachstum bricht der Kapitalismus zusammen, auf einem endlichen Planeten führt permanentes Wachstum aber zwangsläufig in die ökologische Katastrophe.

Wir können nicht unendlich weiter wachsen.

Dazu:

Verlust der Artenvielfalt – massives Umsteuern ist angesagt
von Albrecht Müller
NDS

Dazu:

Die Natur erodiert in einer in der Geschichte beispielslosen Geschwindigkeit.
Robert Watson

Dazu:

Vom homo oeconomicus zum homo cooperativus

Zur Kooperationsmaxime sollte hinzutreten “ein Bewußtsein der sozialen Identität. Das Ganze ist als Zusammenschluß der Einzelnen zu wenig. Zu wenig auch die Schnittmenge der Einzelinteressen. Solidarität ist erst möglich auf der Grundlage von Allgemeininteressen. Das Ganze ist mehr als die Summe der Teile, nicht auf die Teile reduzierbar. Es bedarf eines universalistischen Denkens, das über das Individualinteresse hinausreicht. So erst kommen die Gesellschaft, die Mitgeschöpfe, die Naturnotwendigkeiten in den Blick.”
W. Endemann, freitag-c.

Wir brauchen ohne Wenn und Aber ein neues Wirtschaftssystem, das von seiner Wurzel her sozial und ökologisch fundiert ist.

Und nur durch konkrete Taten, weitsichtige Beschlüsse wie tatsächliche Veränderungen des Status quo werden wir ein menschenwürdiges Überleben unserer Spezies sichern.

Dazu:

Ein umfänglicher Bericht der ZEIT
https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2019-05/umweltschutz-artenschutz-klimawandel-loesung

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche