Die Plünderung der Staaten


“In den Steueroasen sprudeln derweil die Geldflüsse. Zwischen 2013 und 2015 habe sich die Zahl der Steuerdeals zwischen EU-Mitgliedstaaten und Großkonzernen verdreifacht, berichtete die Organisation Eurodad am siebten Dezember in Brüssel.”
jungewelt.de

Anm.: mkv

Wenn es ein Versagen der deutschen Kanzlerin und ihrer Kollegen in den Führungsspitzen der EU gibt, dann ihr wissentliches Unterlassen, Stichwort: Steuerflucht in allen denkbaren Schattierungen.

Wo bleibt das EU-weite Gesetz, dass allen Banken bei Androhung der sofortigen Lizenzentziehung jedweden Geschäftskontakt mit “Offshore-Instituten” schlicht verbietet. Diese politische Untätigkeit stellt nichts anderes dar als eine Beihilfe (nicht zum Wohlstand, sondern) zur Armut der Nationen. Natürlich sind Deals zur Umgehung der gesetzlichen Steuer per se zu verbieten. EU-weit.
mkv

Dazu:
DAVID S. LANDES
Wohlstand und Armut der Nationen
Warum die einen reich und die anderen arm sind
Siedler-Verlag

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche