Die Jungen führen La Mannschaft ins Finale


Aufwärmer
“Es wird Zeit dafür, dass die Jungen sich wieder mit den Eltern anlegen.”
Mathias Müller von Blumencron, FAZ – Ersetze auch “Eltern” durch “Alten” –

Das Derby d´Europe mag – nach dem grausamen Italien-Match – das zweite Endspiel werden, haben doch wenigsten nun die Franzosen einen erfrischend-effizienten Fussball gezeigt – mit herrlichen Toren. Die Erinnerung an das 7:1 der Deutschen in Brasilien wurde wach.

Nachdem die gesamte EM an Strahlkraft bisher erheblich einbüßte, stehen alle Zeichen auf ein weiteres frisches Spielchen, mit vielen Chancen und Strafraumszenen auf beiden Seiten. Der Beste und Glücklichste möge gewinnen!

Der Herr Löw möge doch seine Jungen von der Leine lassen und aufbauend auf einer stabilen Viererkette antreten – bei Müller´scher Pause – anfänglich mit:

Neuer
Kimmich – Höwedes – Boateng – HecTOR
Weigl – Kroos
Sane – Özil – Draxler
Götze

Um auch die französische Abwehr zu knacken, braucht es – wie immer – schnelle, kreative und mutige Außen, die das Zeug dazu haben, in 1zu1-Konstellationen bis zur Grundlinie durchzubrechen, um dann mit einem Rückpass den finalen Abschluss vorzubereiten.

Solchen Qualitätsanforderungen entsprechen weder Ösil noch Müller. Also lasst die Jugend und deren Unbekümmertheit sprechen und setzt Sane und Draxler auf die Außenstürmerposition.

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche