Die Alternative zur neoliberal geprägten Gesellschaft


Albrecht Müller im Interview
NDS

Anm.: mkv

K-Kandidatin Wagenknecht
Wir müssen uns vom verheerenden neoliberalen Paradigma lossagen. Das geht weder mit Merkel, noch mit Gabriel. Weder mit der Union, noch mit dem Mainstream der SPD. Aber womöglich mit einer Kanzler-Kandidatin Sahra Wagenknecht, die aus einer Bürgerbewegung heraus von den Sozial- und Umweltpolitikern von ROT2GRÜN und Unionisten ins Amt getragen wird.

Dazu:
Blick in den Abgrund
FR-online.de

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche