Der große Seehofer hat klein beigegeben


Die Grenze ist ober-schritten

– Junktim – Garantie – Spiel – Glaubwürdigkeit – Verarsche –

Dazu:

Ein Kommentar der SZ

Anm.: mkv
Machen wir uns doch auch Gedanken über “Beschaffenheitsgarantie und Haltbarkeitsgarantie” der Politik der CSU Seehoferischer Prägung.

Eine Garantie ist eine freiwillige Selbstverpflichtung. Der Garantiegeber CSU/Seehofer: verpflichtet er sich folglich zu einem bestimmten Handeln in einem bestimmten Fall (Obergrenze-Koalition)? Nein. Gerade nicht. Die Schwarzen spielen in unseriöser Weise mit Worten/Begriffen, deren Inhalt sie entleeren. Sie unternehmen den dreisten Versuch, die Bayern hinter die Fichte zu führen, um so in unlauterer Weise den Vertrauens-Hahn ihrer Wähler anzuzapfen. Und darauf hoffen: Glücklich ist, wer vergißt – nach der Wahl.

Eine solche Politik hat eine kurze Haltbarkeit und ist in hohem Maße unseriös beschaffen. Wann finden die bayerischen CSU-Wähler ihren Kant´ischen Ausgang aus der Unmündigkeit?

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche