Catalunya - Bericht der FR und User


Ernesto Avanti Gregor Gerland • vor 8 Stunden

Wer in Spanien Polizeigewalt in den Medien zeigt, wird seit 2 Jahren durch das Gesetz LEY MORDAZA aufs Schärfste verfolgt. Die Katalanen sind große Europäer, aber sie haben keine Lust mehr, von einer verkommenen, korrupten Partei wie den Franco-Nachfolgern der PP regiert zu werden. Und wer die Bullen auf Leute hetzt, die einfach ihre Meinung kundtun wollen, hat jede Legitimation verspielt. Dieses Europa ist ein Europa der Konzerne, der Bürokraten und der NATO – kein Europa der Solidarität. Schäuble hat Griechen verhungern lassen, einem halben Land die Perspektive genommen, also hören sie mit dem Käse auf, dass hier die Polizei “eingreifen” soll, um Europa zu retten. So retten Sie gar NICHTS, sie verstehen NICHTS. Gerade in Katalonien sind Viele, die ein progressives Europa von unten aufbauen wollen, keins von TTIP, CETA, CDU, FDP, SPD und GRÜNEN und schon gar kein Europa wie es der korrupte Rajoy vorhat. Das ist das Gegenteil von den AfD-Faschos und es ist einfach unlaut, jede kritische Bewegung in die AfD Nähe zu bringen – dort passiert gerade das Gegenteil.

http://www.fr.de/politik/referendum-die-polizei-kann-nicht-ganz-katalonien-besetzen-a-1361213,3

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche