Bernie Sanders einig mit 10 000 Organisationen


Blick zurück ins Jahr 2016 – und noch immer gibt es keine FTS; auch Merkel hatte sich einst für sie ausgesprochen

Besteuerung des Finanzkomplexes

In seiner jüngsten “sozial-demokratischen” Rede in Carson plädierte Clintons Kontrahent Sanders vehement u.a. dafür, die Wallstreet zu besteuern. Damit die Finanzindustrie endlich auch ihren angemessenen Anteil an der Finanzierung des öffentlichen Lebens leiste.

Eine Pressemitteilung von ATTAC macht deutlich, dass Sanders nicht alleine steht. Es weiß es wahrscheinlich noch nicht: Etwa 10 000 Organisationen aus rund 20 Ländern unterstützen ihnen jedenfalls mittelbar.

So heißt es bei ATTAC:

“In einem offenen Brief an die europäischen Staats- und Regierungschefs drängen 10.000 zivilgesellschaftliche Organisationen, Gewerkschaften und Parteien aus mehr als 20 europäischen Ländern auf die Einführung der Finanztransaktionssteuer (FTS) im Juni 2016.”

Schreiben Sie an Ihre Abgeordneten und fragen Sie diese, was sie persönlich tun, damit das politische Versprechen von Merkel und Schäuble endlich umgesetzt wird!

Notieren Sie sich den den 17. Juni 2016: Dann sollte, es ist hohe Zeit, die Finanztransaktionssteuer auf dem Treffen des ECOFIN-Rates (Economic and Financial Minister) in Brüssel verabschiedet werden.

Zu dieser Zeit (7. Juni) sollte Sanders auch – in a landslide – Clinton in Kalifornien besiegt haben.
mkv

Pressemitteilung ATTAC mit einem Link zu den EU-Verantwortlichen, die Sie kontaktieren können, um Ihre persönliche Ansicht zu übermitteln

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche