Außer Sicht


EU-Regulierung von Umwelt-Hormonen – Über den potentiell schädlich-gierigen Einfluss der Lobbyisten jenseits aller Vernunft

http://www.3sat.de/page/?source=/wissenschaftsdoku/sendungen/179960/index.html

Umweltgifte und Lobbyismus
Wissenschaft im Dienst von wirtschaftlichen Interessen
Europa erwägt, endokrin aktive Substanzen (EAS) – auch allgemein unter dem Begriff Umwelthormone bekannt – zu regulieren. Denn diese Umwelthormone stehen im Verdacht, massive Auswirkungen auf das menschliche Hormonsystem zu haben, insbesondere die gesunde Entwicklung von Kindern zu beeinträchtigen. Doch eine Regulierung der EAS stellt auch eine Bedrohung für weitreichende wirtschaftliche Interessen dar. In der europäischen Demokratie kämpfen nun Industrie und Wissenschaft um die Deutungshoheit über die Klassifizierung und Regulierung von EAS.

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche