Aktionstag "Regensburg neu gestalten"


Samstag, 20.4., 10-17 Uhr, Ev. Bildungswerk, Am Ölberg 2

Bitte helft uns, diesen Aktionstag richtig bekannt zu machen.

Insgesamt 19 Initiativen und Organsionen stellen sich und ihre Projekte vor und laden zum Mitdiskutieren ein. Hier lässt sich jeder Horizont erweitern. Aktive können sich vernetzen und unentschlossene finden Orientierung und Anregung, was in Regensburg läuft.

Erstmals dabei sind u. a. Regensburg Digital und Pax Christi, wieder dabei sind u. a. natürlich wir von Attac, die Montessori-Schule und Transition (Town und Gardening). Vorgestellt werden alternative Stadtplanungs- und Wohnkozepte von der NABAU und den Sozialen Initiativen. Es soll einen 3-D-Drucker bei der Arbeit geben, der ADFC stellt andere Mobilitätskonzepte und das Sozialforum den Stadtpass zur Diskussion. Eine “neue Lust am Teilen” wird vom Kreativinkubator konstatiert, die Initiativen “Slow Food Regensburg” stellt sich vor sowie die Initiative “Umsonstläden”. Was nicht fehlt: Ein Seminar für eine neue Kommunikationskultur sowie das Kunstprojekt “Mit dem Finger der Kooperation”. Dabei ist “Kein Platz für Nazis”.

Bitte helft uns, diesen Aktionstag richtig bekannt zu machen. Bitte leitet diese Mail / Infos auch an weitere mögliche Interessierte weiter. Unten das genaue Programm des Aktionstags

Hier das detailierte Programm mit Zeitplan
www.transition-regensburg.de/uberblick-aktionstage-regensburg-neu-gestalten/

Der Tag ist umrahmt von weiteren Aktionen (“Dunavision”),
alle Infos:
www.transition-regensburg.de/gesamtprogramm-aktionstage/

Facebook: Auch dorthin könnt ihr Leute einladen:
https://www.facebook.com/events/560649697290333/560652417290061

Nette Grüße,
Harry Klimenta

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche