Kommentare

Eher einen Militärvertrag

“Im Wesentlichen geht es um Aufrüstung statt um Völkerverständigung. Im Vergleich dazu waren Adenauer und de Gaulle, ebenso wie in der Nachfolge Helmut Schmidt und Valéry Giscard d´Estaing oder auch Helmut Kohl und Francois Mitterand mit ihren in die Zukunft weisenden Ideen für Europa und die EU wahre europäische Titanen.”
Wolfgang Bittner

Der Vertrag von Aachen im Wortlaut
Bundesregierung, pdf

Weitere verlinkte Kritik
wikipedia

https://www.cashkurs.com/gesellschaft-und-politik/beitrag/deutsch-franzoesischer-freundschaftsvertrag-der-militaerische-aspekt-dominiert/

Vögel verschwinden: Stille über Wiesen und Feldern

Eine Art Schülerrebellion
Rede Greta Thunberg, UN-Gipfel in Kattowitz, Dezember 2018

Dramatischer Rückgang bei Feldvögeln. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) geht davon aus, dass es heutzutage etwa 40 Prozent weniger Feldvögel gibt als zu Beginn der 1980er Jahre. Auch das Umweltbundesamt hat einen deutlichen Schwund beobachtet.
TAGESSCHAU via NDS mit Anmerkung und weiteren Links

Dazu:

Volksbegehren in BAYERN ab 31. Januar 2019

Dazu:

“Den Schülern reicht’s: Weil sich in der Klimapolitik nichts bewegt, streiken sie. Schaffen Kinder und Jugendliche, was Politiker und Wähler nicht auf die Reihe kriegen? fragt Renate Meinhof auf Seite 3 der SZ vom 24. Januar in ihrer Reportage “Hitzefrei”.

“Wir sind dran. Was wir ändern müssen, wenn wir bleiben wollen.”
Ernst Ulrich von Weizsäcker, Bericht des CLUB OF ROME, 2018.

Bei der jungen Generation sei die emotionale Bereitschaft da, die Dinge in die Hand zu nehmen. “Ich bin in der Tat der Meinung, dass die jetztige Schülergeneration, die sehr gute Chance hat, eine Art Rebellion von unten in unserer Zivilisation zu veranstalten und sich damit durchzusetzen”, sagt Weizsäcker der SZ. Und er fährt fort: “Das Wichtigste, was der Einzelne tun kann, ist, politischen Durchblick zu haben.”

Sie ist 16. Greta Thunberg ist das große Vorbild.
https://blog.greenpeace.de/artikel/fridays-for-future-schuelerinnenstudierendenstreik

https://blog.greenpeace.de/artikel/schuelerproteste-das-muesst-ihr-beachten

Hellsichtiger Goethe

Rezension von Sahra Wagenknecht
“Goethe hat die drohende Zerstörung von Kultur, Zivilisation und Humanität in einer durchkommerzialisierten Gesellschaft bereits lange vor Marx mit verblüffender Klarheit vorhergesehen. Ihm graute vor Verhältnissen, in denen sich alles rechnen muss. Eine gesellschaftliche Ordnung, die die wertvollsten Eigenschaften des Menschen – Liebesfähigkeit, Sehnsucht nach menschlichen Bindungen, nach Harmonie und Schönheit – verkümmern lässt und seine schlechtesten – Habsucht, Egoismus, soziale Ignoranz – gnadenlos kultiviert, musste Goethe als Affront gegen den Kerngedanken seiner Literatur empfinden. Der Homo oeconomicus, der Mensch als von niederen Instinkten angetriebener roboterhafter Nutzenoptimierer, ist die fundamentalste Infragestellung des klassischen Menschenbildes, die sich denken lässt.”
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/sahra-wagenknecht-liest-safranski-goethe-sah-die-gefahren-einer-durchkommerzialisierten-gesellschaft-vor-marx-12635571.html

Zur "Orbanisierung" der Union

Sie wählen konservativ? Die CDU? Die CSU? Wie lange noch? Können Sie das vor sich selbst vertreten?

Zitat:

So gehen Autokraten wie Ungarns Regierungschef Viktor Orban vor, wenn sie ihre Gegner kalt stellen. In Deutschland ist das bisher undenkbar. Doch jetzt verfolgen die Regierungsparteien CDU/CSU eine Strategie nach genau diesem Muster. Diskreditieren, kriminalisieren, finanziell austrocknen – so wollen sie die Deutsche Umwelthilfe (DUH) loswerden. Denn dieser Verein tut etwas Ungeheuerliches: Monat für Monat weisen die Mitarbeiter der DUH und ihr eloquenter Chef Jürgen Resch nach, dass sich die Regierungen in Bund, Ländern und Kommunen nicht an die Gesetze halten, die sie selbst erlassen haben. Und die Gerichte geben den Anklägern auch noch recht. Das ist für die Christenunion offenbar schwer zu ertragen.

Quelle:

Union vs. Deutsche Umwelthilfe Diskreditieren, kriminalisieren, finanziell austrocknen
von Harald Schumann
https://www.tagesspiegel.de/politik/union-vs-deutsche-umwelthilfe-diskreditieren-kriminalisieren-finanziell-austrocknen/23884808.html

Kritik an Will und Röttgen

Albrecht Müller erläutert, wie TV-Zuschauer manipuliert werden
NDS

Sahra Wagenknecht weist auf den neoliberalen Charakter der EU-Verträge hin (ab 13. Minute).

Lesen Sie dazu das Buch von Andreas Fisahn “Hinter verschlossenen Türen, Die halbierte Demokratie”, ab Seite 100 ff insbesondere

Dazu:

Demokratischer Sozialstaat

Eberhard Schultz, Menschenrechtsanwalt und Gründer der Eberhard-Schultz-Stiftung für soziale Menschenrechte und Partizipation, betont im NachDenkSeiten-Interview, dass die sozialen Menschenrechte „keineswegs Menschenrechte zweiter Klasse“ sind, aber in Deutschland nur „höchst unvollkommen“ über das Sozialstaatsprinzip im Grundgesetz verankert sind. Ein Interview über die Bedeutung der sozialen Menschenrechte und die Weigerung der Bundesregierung, ein wichtiges Protokoll zum UN-Sozialpakt zu unterzeichnen.

Interview der Nachdenkseiten, auch zum Anhören

Zitat:

Was sind Ihre Forderungen?

Die wichtigsten in Stichworten:

die Verankerung aller sozialen Menschenrechte im Grundrechtekatalog, eine entsprechende Anpassung der Gesetze und Verwaltungsrichtlinien in Bund und Ländern.
Die Ratifizierung des Zusatzprotokolls zum UN-Sozialpakt.
Belastbare Erhebungen, Statistiken und wissenschaftliche Untersuchungen des realen Zustandes in den einzelnen Bereichen der sozialen Menschenrechte.
Eine „soziale Menschenrechtsbildung“ in allen Bildungseinrichtungen vom Vorschul- bis zum Rentenalter mit verbindlichen Lehrplänen und Instituten für Forschung und Lehre der sozialen Menschenrechte.
Verbindliche Beteiligung der Zivilgesellschaft beim Ausarbeiten dieser Normen und Institutionen z.B. an Runden Tischen unter Einbeziehung der sozialen Bewegungen ungeachtet ihrer Rechts- und Kampfformen.

Warum ist die Umsetzung der Forderungen nötig?

Damit der zunehmenden sozialen Spaltung unserer Gesellschaft endlich auch auf dieser Ebene ein wirksamer und hoffentlich unumkehrbarer Riegel vorgeschoben wird. Und wie ich es in einer gemeinsamen Erklärung von zehn bekannten Organisationen zum 70. Jahrestag der Erklärung der Menschenrechte am 10. Dezember ausgeführt habe: Die Anwendung der sozialen Menschenrechte „würde auch gegen die sozialen Unsicherheiten helfen, die sich die autoritäre Rechte in zynischer Weise für ihre Zwecke zunutze macht.“

Vielfalt der Arten erhalten!

In den Rathäusern Bayerns:
Vom 31. Januar bis 13. Februar kann man sich für das Volksbegehren “Rettet die Bienen” eintragen.

ALLE INFOS

https://volksbegehren-artenvielfalt.de/

Dazu:

Eine Million Unterschriften sind notwendig

“Let’s Save the Bees”
FETTES BROT
youtube

Umverteilung von unten nach oben

Prof. Dr. Bontrup – Die Ursache der enorme Umverteilung von unten nach oben

youtube

Dazu:

KenFM im Gespräch mit: Heinz-Josef Bontrup
youtube

ältere Beiträge « » 

AktionBosS

Das AktionsBündnis oekologisch-soziale Stadtentwicklung gründet sein Selbstverständnis auf den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen (Art.20a GG). Und auf das Sozialstaatsprinzip (Art.20, 28 GG), das unverzichtbarer Erfolgsfaktor unserer Gemeinschaft war und ist.

Inhalt

Downloads

Links

RSS Feeds

Suche