Kommentare

Wir sind für ein JA zum Bürgerentscheid RKK

Regensburg: Immerwährende Stadthallen-Planungen stoppen!

Dazu:

Mit solch unwahren und unlogischen Behauptungen sowie falschen Unterstellungen in der Stellungnahme des Stadtrats zum Bürgerentscheid am 14.10.18 beschädigt der Stadtrat das Vertrauen in die Politik und sich selbst.

Eine Aufklärung durch die Partei Die Linke-Regensburg
https://linksfraktion-regensburg.de/2018/08/14/aendderungsantrag-zur-stellungnahme-der-stadt-regensburg-zum-buergerentscheid-kein-rkk-auf-dem-kepler-areal-am-14-10-18/

Dazu:

Vertiefende Infos bei der Bürgerinitiative KEIN RKK

Pressefreiheit, relative

“Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.“
Paul Seth, Gründungsherausgeber der FAZ

Dazu:

Albrecht Müller:

Ja, die “Lage der Medien wird beherrscht vom großen Geld und kennt, ….. , keine Rücksicht auf Menschlichkeit und Charakter.”
NDS

Dazu:

Pressefreiheit: Hass auf Journalisten gefährdet Demokratie
Reporter ohne Grenzen
youtube

Dazu:

US-Senat-Resolution

The Senate has unanimously approved a resolution affirming that “the press is not the enemy of the people.”

The resolution Thursday offered by Democratic Sen. Brian Schatz, of Hawaii, drew on the words of Thomas Jefferson, James Madison and President Ronald Reagan, among others, to champion the role of the free press, which it said is “integral to the democratic foundations of the United States.”

The resolution condemns attacks on the press “as an attack on our democratic institutions.”

It noted that the First Amendment “protects the press from government control and suppression.”

No senator raised objections to resolution.

Newspapers across the U.S. are pushing back against President Donald Trump’s attacks on “fake news” with a coordinated series of editorials speaking up for a free and vigorous press.

witn.com
Greenville, NC

Stoppt die Hochrüstung !!

100 Jahre Ende I. Weltkrieg und Revolution
Seite 2

Michael Müller
Plädoyer für neue Entspannungspolitik
Seite 4

Kommentare von
H. Hänsel, C. Haydt, K. Vogler
Seite 3

Kate Hudson
Atomkrieg wird vorbereitet
Seite 4

W. Gehrcke / Ch. Reymann
Feindbild Russland
Seite 5

Mohssen Massarat
US-Rüstung und US-Dollar-Regime
Seite 6

Die neue Zeitung gegen den Krieg ist da

1. September Antikriegstag

Hier kann die Zeitung als PDF-Datei heruntergeladen werden:

Download

Brücke in Genua: Privatisierung tötet – doch die Medien warnen vor „Schuldzuweisung“

Das Unglück von Genua hätte eine Steilvorlage für kritischen Journalismus sein können. Stattdessen nehmen die großen europäischen Medien die private Betreiberfirma der Brücke in Schutz – denn auf das Prinzip der Privatisierung soll kein schlechtes Licht fallen. Von Tobias Riegel.
NDS

Anm.: mkv

Die Freiheit der Presse ist nicht grenzenlos. Integrierter Teil ist ihre tägliche Verantwortung. Wer diese nicht wahrnimmt, muss sich fragen lassen, ab wann und warum er die Presse-Freiheit missbraucht.

Dazu:

Mehr zu Privatisierungen und die Rolle der Medien auf den Nachdenkseiten.

Trump-Kritik aus Idyllwild

Idyllwild ist eine kleine Stadt in den San Jacinto Bergen, Südkalifornien.
Hier geht´s zur Webseite der Stadt.

Die Lokalzeitung hat sich der Kritik an Trump angeschlossen.

Hier ein Auszug:

Apart from our free press and the Electoral College, Trump has attacked the judicial branch of our government, our military and civilian intelligence communities, his own Department of Justice, the FBI — and even the NFL. Of course, he enjoys freedom of speech, but when he uses it to attack these established and treasured American institutions, he attacks our American way of life.

We must not accept that Trump’s “enemies of the people” declarations have done permanent injury to our executive branch. We must hope that our next president — Republican or Democrat — can reverse Trump’s recklessness and can restore our now badly damaged American institution of the presidency.

Jack Clark
Co-publisher and general counsel

Unter Merkel nimmt die Armut in D zu

https://www.kontextwochenzeitung.de/debatte/385/sozialstaat-gegen-arme-5263.html

Zitat:

Sozialstaat gegen Arme
Von Gastautor Jörg Lang
Datum: 15.08.2018
Die Bundesrepublik Deutschland hält sich viel darauf zugute, ein demokratischer und sozialer Rechtsstaat zu sein. Doch die Armut nimmt zu. Und die Verfahren um Sozialleistungen werden komplizierter und dauern immer länger. Ein Rechtsanwalt berichtet aus seiner Praxis.

Überzeugt von sich

Die Führungsmänner aus dem Bundesinnenministerium

“Wenn nichts anderes mehr zählt als Aktionen, die den eigenen Status aufrechterhalten – das heißt die Überzeugung, etwas ganz Besonderes zu sein – , dann spielen Realität, äußere Umstände und Tatsachen keine Rolle mehr.” *

Dazu:

www.spiegel.de/politik/deutschland/alexander-graf-lambsdorff-nennt-deutsches-migrationsabkommen-mit-spanien-witz

—-

*Craig Malkin, Klinischer Psychologe, Harvard Medical School
Aus: “Wie gefährlich ist Donald Trump? 27 Stellungnahmen aus Psychiatrie und Psychologie.” Psychosozial Verlag

ältere Beiträge « » 

AktionBosS

Das AktionsBündnis oekologisch-soziale Stadtentwicklung gründet sein Selbstverständnis auf den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen (Art.20a GG). Und auf das Sozialstaatsprinzip (Art.20, 28 GG), das unverzichtbarer Erfolgsfaktor unserer Gemeinschaft war und ist.

Inhalt

Downloads

Links

RSS Feeds

Suche