Kommentare

Gibt es einen Green Deal ohne Wachstum?

Dazu eine Buchempfehlung

A Green New Deal without growth?

Der Green New Deal und Degrowth repräsentieren zwei unterschiedliche Narrative und Visionen für eine schnelle Dekarbonisierung. – Green New Deal und Degrowth-Vorschläge haben Synergien und Spannungen. – Der Green New Deal muss nicht das BIP-Wachstum ankurbeln oder für die Finanzierung davon abhängig sein. – Degrowth-Politiken könnten in einen “Green New Deal ohne Wachstum” integriert werden.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Wenn die Mechanismen einer veränderten Erdatmosphäre das Wetter verändern

Die Zunahme von Extremwetterlagen

Die Jahre der Dürre. 2021 ein Jahr sintflutartiger Niederschläge. Grund ist der aus der “Bahn” geworfene sog. Jetstream, der zu Omega-Lagen führt, wodurch ein rascher Wetter-Wechsel ausbleibt.

Dazu:

Das ist die Klimakrise
Wetter – Der Regensommer 2021 hat die gleiche Ursache wie die Dürre der Vorjahre: den durcheinandergeratenen Jetstream
von Nick Reimer
FREITAG

NATO 2030: Geeint in ein neues Zeitalter

Analyse und Empfehlungen der vom NATO-Generalsekretär eingesetzten Reflexionsgruppe

25. November 2020

Aus dem Vorwort

Bei ihrem Treffen im Dezember 2019 in London haben die Staats- und Regierungschefs der
Nordatlantikvertrags-Organisation (NATO) NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg gebeten, einen
zukunftsorientierten Reflexionsprozess einzuleiten, um die Möglichkeiten zu prüfen, die politische
Dimension des Nordatlantischen Bündnisses zu stärken. Zu diesem Zweck hat Generalsekretär
Stoltenberg im April 2020 eine unabhängige Reflexionsgruppe unter dem gemeinsamen Vorsitz von
Thomas de Maizière und A. Wess Mitchell und mit folgenden Mitgliedern ernannt: John Bew, Greta
Bossenmaier, Anja Dalgaard-Nielsen, Marta Dassù, Anna Fotyga, Tacan Ildem, Hubert Védrine und
Herna Verhagen.

www.auswaertiges-amt.de

Wählt grün - damit Baerbock Kanzlerin wird!

“Der Hass, den Baerbock abbekommt, hat auch damit zu tun: Hinter ihr steht eine Armee von Frauen, die Gleichstellung über Jahrzehnte in Deutschland durchgesetzt haben, parteiintern, aber auch etwa in Verwaltungen.”
Jagoda Marinić
FREITAG

Dazu:

2.7.2021
Siri Hustvedt
FREIHEIT DELUXE mit Jagoda Marinić
Siri Hustvedt: “Frauenfeindlichkeit richtet sich besonders gegen ehrgeizige Frauen”
ardaudiothek

Verschärfung des bayerischen PAG: Angriff auf die Freiheit

CSU und FW wählt man nicht!

Sitzung des Landtags – Dienstag, 20.07.2021

————————————————
1. Rede Dr. Martin Runge, B90/Die Grünen
(Darlegung der verfassungsrechtlichen Knackpunkte)
2. Rede Dr. Martin Runge
(ganz unten auf der Rednerliste, anklicken)

Eilmeldung: Am 20.07.2021, gegen 20:40 Uhr, wurde das geänderte PAG in 2. und 3. Lesung durch die Stimmen der Koalition der CSU/FW angenommen. Die SPD hat Verfassungsklage angekündigt.
————————————————

“In der aktuellen Kritik der Novelle steht insbesondere die beantragte Zuverlässigkeitsüberprüfung von Bürgern. Kritiker sehen darin eine Bedrohung für die Bürgerrechte und ein Einfallstor für zukünftige Überwachungsmaßnahmen. Das Innenministerium hat diese Kritik in der Vergangenheit als unberechtigt zurückgewiesen.

Bevor das Polizeiaufgabengesetz vermutlich erst am späten Abend im Plenum zur Sprache kommt, steht unter anderem gleich zu Beginn die obligatorische Fragestunde zur Corona-Krise auf der Tagesordnung.”
SZ

Die neuerliche Verschärfung des PAG in Form einer „Zuverlässigkeitsüberprüfung“ wurde erst im Juni im Innenausschuss des Landtages eingebracht.

Frage, wer sind diese MdL, die beständig an den Freiheitsrechten der Bürger herumschneiden?

„Art. 60a Zuverlässigkeitsüberprüfung

(1) 1Bei Anlässen, die mit erheblichen Sicherheitsrisiken verbunden sind, kann die Polizei personenbezogene Daten einer Person mit deren schriftlicher oder elektronischer Zustimmung bei öffentlichen und nichtöffentlichen Stellen erheben, übermitteln und anderweitig verarbeiten (Zuverlässigkeitsüberprüfung), soweit dies im Hinblick auf den Anlass und die Tätigkeit der betroffenen Person erforderlich und angemessen ist. 2Die Erforderlichkeit und der Umfang der Verarbeitung sind anhand einer Gefährdungsanalyse festzulegen. 3Zuverlässigkeitsüberprüfungen können insbesondere erfolgen

Fortsetzung

Am Dienstag, 20.07.2021, wollen CSU und FW ein weiteren Angriff auf die bedingungsfreie Geltung der Grundrechte der Bayern verabschieden.

Dazu:

NOPaG-Bündnis
Demonstration am Sonntag in München

18. Juli 2021, 17:57 Uhr
Neues Polizeiaufgabengesetz:“Ich bin es leid, wie die CSU unsere Freiheit scheibchenweise kassiert”
SZ

Zitat:

CSU und Freie Wähler verfolgten nach Bauses Ansicht “nach wie vor ein verfassungswidriges Gesetz”, sie seien angesichts des gebrochenen Versprechens von 2018, das PAG zu entschärfen, “nicht resozialisierbar”. Söder und Hermann bezeichnete sie als “Rückfalltäter”, Freiheitsrechte seien da in schlechten Händen, und es dürfe nicht sein, “dass wir da in chinesische Verhältnisse hineinschlittern”. Sie wisse sehr wohl, “dass viele in der Welt uns um unsere Freiheitsrechte beneiden – aber deshalb müssen wir sie auch verteidigen”.

Während Demo-Teilnehmer Tafeln mit Texten wie “Söder, kleiner Bösewicht, mit Grundgesetzen spielt man nicht” hochhalten, warnt der bayerische Landessprecher der Linken, Ates Gürpinar, davor, sich von Söder täuschen zu lassen. Der umarme schon mal Bäume und grenze “sich mal eben gegen Rechts ab”, wenn dies nütze, zeige beim PAG “aber sein wahres reaktionäres Gesicht”. An Freie Wähler und CSU gerichtet ergänzt er: “Man wählt diese Parteien nicht – man organisiert Widerstand dagegen!” Johannes König, der dem NoPAG-Bündnis angehört, differenziert am Mikrofon: “Die CSU macht das, und die feigen Freien Wähler machen die Steigbügelhalter dabei.”

Flutopfer: Frage der Gewährung von Nothilfen

2019 beschloss die bayerische Landesregierung unter CSU-Ministerpräsident Markus Söder, Hochwasseropfern keine finanzielle Soforthilfe mehr zu gestatten. Die Bayern ließen also am 30. Juni 2019 ihre Richtlinie zur Gewährung von Nothilfen auslaufen und kündigten an, ab sofort nur noch Ausnahmen in Härtefällen zu gewähren.
FR v. 20.07.2021

Sturmflut, Flussüberschwemmung und Sturzflut

Hintergrundinfos der munichre.com

Dazu:

Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten
flussgebiete.nrw.de

Dazu:

Schuld ist eine Ortsgemeinde an der Ahr mit 660 Einwohnern (31. Dezember 2020) im Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz. Durch Schuld führen Ahr-Radweg, AhrSteig, der Ahrtalweg und der Rundweg Auf den Spuren alter Mühlen. Der Ort zeichnet sich durch eine waldreiche, naturbelassene Tal- und Berglandschaft aus. Durch die Hochwasser der Ahr am 21. Juli 1804 und am 13. Juni 1910 war Schuld betroffen. Durch das Hochwasser der Ahr im Juli 2021 wurden tiefliegende Teile des Ortes (242 m ü. NHN) schwer beschädigt.
wikipedia)

Dazu:

Erftstadt ist eine Stadt mit 50.060 Einwohnern (31. Dezember 2020) im Rhein-Erft-Kreis im nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Köln. Sie entstand 1969 durch Zusammenschluss mehrerer Orte im Rhein-Erft-Kreis.

Im Juli 2021 gehörte Erftstadt zu den am schwersten betroffenen Städten des Hochwassers in Mitteleuropa 2021 in Folge starker Regenfälle. Am 15. Juli überflutete die über die Ufer getretene Erft weite Teile des Erftstädter Stadtgebiets, mehrere Ortschaften wurden teilweise oder vollständig evakuiert und Fernverkehrsstraßen wie die Bundesautobahnen 1 und 61 sowie die Bundesstraße 265 wurden wegen der Überflutung und Straßenschäden gesperrt.1314 Im Ortsteil Blessem kam es zur erdrutschartigen Abspülung gewaltiger Erdmassen, die sich bis zum Siedlungsrand fraß und dort Zerstörungen verursachte. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet (CDU), besuchten Erftstadt am 17. Juli 2021.15
wikipedia

Dazu:

Teileinzugsgebiet (TEZG)
Nach hydrologischen Kriterien abgegrenzte Teile eines Einzugsgebietes. In diesen Teilgebieten gelangt der gesamte Oberflächenabfluss an einem bestimmten Punkt in einen Wasserlauf.

Gefahren- und Risikokarten TEZG Erft
flussgebiete.nrw.de

Zum Beispiel:
Hochwasser HQextrem Steinbach

Dazu:

https://www.derwesten.de/region/hochwasser-nrw-wetter-erftstadt-euskirchen-damm-laschet-spende-flut-tote-vermisste-unwetter-abbruchkante-id232764641.html

ältere Beiträge « » 

AktionBosS

Das AktionsBündnis oekologisch-soziale Stadtentwicklung gründet sein Selbstverständnis auf den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen (Art.20a GG). Und auf das Sozialstaatsprinzip (Art.20, 28 GG), das unverzichtbarer Erfolgsfaktor unserer Gemeinschaft war und ist.

Inhalt

Downloads

Links

RSS Feeds

Suche