Kommentare

Es sind die Treibhausgase, Dummchen!

Diese brauchen jetzt einen Preis. Sie gehören schrittweise und effektiv reduziert

Dazu:

“So wird das nichts”
“Wenn wir so weitermachen, fliegt uns alles um die Ohren”

“Dieses Eckpunktepapier ist ein klares Politikversagen”, sagt Anders Levermann vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung (PIK). “Wir brauchen jetzt keine politischen Kompromisse, sondern Reduktionen”, so der Klimawissenschaftler. Die würden aber mit den Eckpunkten der Regierung verzögert und auf die lange Bank geschoben.
spon

Dazu:

“Wir leben nicht nachhaltig” – sagte Merkel laut Tagesschau.

Anmerkung André Tautenhahn von den NDS:
Das sagt eine Bundeskanzlerin, die seit 14 Jahren ununterbrochen regiert und dabei einen gigantischen Scherbenhaufen in Deutschland und Europa hinterlassen hat, dabei aber nie einen großen Imageschaden davongetragen hat. Mit Nachhaltigkeit hat Merkels Regierungspolitik auch auf anderen Politikfeldern überhaupt nichts zu tun.

Dazu:

„Beginn der Ära der Klimabarbarei“

https://taz.de/Naomi-Klein-ueber-die-Klimakrise/!5627406/

Fakten, Fakten, Fakten

Klimawandel
Die Fakten mit Harald Lesch
ZDFZEIT

“Auf dem Spiel steht das komplexe weltweite Ökosystem, von dem auch unser Überleben abhängt.”
Professor Lesch

Dazu:

515 Großinvestoren fordern laut spon vor Beginn des Uno-Klimagipfels in New York in der kommenden Woche, dass die Staaten

1. den Ausstoß von CO2 mit einem “bedeutenden” Preis belegen,
2. alle Subventionen für fossile Brennstoffe einstellen,
3. Kohlekraftwerke nach festgelegten Fristen abschalten und
4. private Investitionen für CO2-arme Energieerzeugung fördern.

The purpose of the agenda

The Investor Agenda has been developed for the global investor community to accelerate and scale up the actions that are critical to tackling climate change and achieving the goals of the Paris Agreement with the aim of keeping average global temperature rise to no more than 1.5 degrees Celsius.

Investor Agenda

Der Abfall ist CO2, die Müllhalde unsere Atmosphäre

Der Platz auf der Müllhalde ist knapp

Scientists for Future: Aufklärung gegen die Klimakrise
von Gregor Hagedorn
www.blaetter.de

Dazu:

Foodwatch-Studie
Landwirtschaft verursacht Klimakosten von 77 Milliarden Euro

Laut Martin Rücker (FOODWATCH) müsse das in der Umweltpolitik etablierte Verursacherprinzip auch in der Agrarpolitik gelten: “Wer Klima- und Umweltkosten verursacht, muss diese auch bezahlen und darf nicht noch mit Subventionen aus Steuergeldern belohnt werden.” Was SUV für den Verkehr darstellten, das sei die Überproduktion von Fleisch und Massen-Agrarware zu Billigstpreisen für die Landwirtschaft.
spon

Säulen des Zusammenhalts

Worauf beruht das gesellschaftliche Miteinander? Der Zusammenhalt? Parteien, die spalten, Menschen ausgrenzen, sind nicht “bürgerlich”, denn ihr Spaltungswerk untergräbt den Zusammenhalt der Menschen. Ein Blick nach England.

Dazu:

“Die britische Verfassungsordnung ruht auf zwei Säulen. Die erste – weitaus wichtiger als in Deutschland – ist die Souveränität des Parlaments. Die britische Verfassung vertraut auf die Fähigkeit des Parlaments, die öffentliche Meinung zu vertreten. Dies beruht auf dem Glauben, dass das Parlament sich konkurrierende Positionen anhören und letztendlich vernünftige politische Lösungen finden wird, wenn ihm genügend Zeit dafür eingeräumt wird. Die zweite Säule ist die ungeschriebene Verfassung: eine Reihe von impliziten, aber gewöhnlich befolgten Normen, die die Beziehungen zwischen öffentlichen Institutionen regeln. Dazu gehört auch der Brauch, dass der Premierminister das Parlament niemals vertagen (oder aufheben) sollte, um sich dessen Kontrolle zu entziehen. Die zweite Säule garantiert das Wirken der ersten Säule: So kann das Parlament kaum souverän sein, wenn es nicht tagt.”
Mark Dawson, Professor für Europäisches Recht
ZEIT

"Wann, wenn nicht jetzt? Wer, wenn nicht wir?"

Seit Greta Thunberg sich mit einem Schild vor das schwedische Parlament in Stockholm gesetzt hat, ist etwas mit der Welt passiert. Das unschuldige Kind hat mit dem Finger auf etwas gezeigt, das eigentlich alle längst wussten: dass der Mensch die Natur zerstört – und dass dagegen sofort etwas unternommen werden muss. Dass Ausreden, Kompromisse und Verzögerungen nicht mehr akzeptiert werden. Weltweit formiert sich Protest: Klimabündnisse laden zu Demonstrationen. Jugendliche von Fridays for Future streiken. Die Bewegung Extinction Rebellion will weiter gehen und ruft zu massenhaftem zivilen Ungehorsam auf. Sie ist die radikale Schwester aller gegenwärtigen Umweltproteste. Was haben die Aktivisten vor?
FREITAG

Dazu:

20.09.2019
fridays for future

Dazu:

Ablauf der Demo in Regensburg
“Wir rufen alle Menschen auf, an diesem Tag auf die Straße zu gehen!”
Fridays for Future Regensburg – Aufruf zum globalen Klimastreik am 20.9.

Der Preis von CO2

Tabellarische Übersicht – diverse Gutachten

https://klimasocial.de/wp-content/uploads/2019/07/Gutachten-CO2-Abgabe_v2a.pdf

Dazu:

Warum ist die Union geschlossen gegen eine unmittelbare Bepreisung von CO2?
Klimapläne von CDU und CSU – Union: Emissionshandel statt CO2-Steuer
In einem Klima-Papier der Unionsfraktion, das dem ZDF vorliegt, erteilen CDU und CSU einer CO2-Steuer erneut eine Absage. Die Union setzt auf den Emissionshandel mit Mindestpreis.
HEUTE, ZDF

Dazu:

Offener Brief an die Kanzlerin, 17.09.2019
(www.bund.net)

Ein Bündnis von Umweltverbänden kritisierte in einem offenen Brief an Kanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf die Pläne von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). Was Scheuer vorgelegt habe, sei „klimapolitisch unzureichend“, beruhe „auf fragwürdigen Annahmen“ und belaste den Staatshaushalt „über Gebühr“, heißt es in dem Brief, den unter anderem BUND, Deutscher Naturschutzring, WWF, Nabu und die Deutsche Umwelthilfe unterschrieben haben.

Dagegen:

Deutschland im Autorausch
spon

“Carsharing, Ausbau des ÖPNV, mehr Radwege: Deutschland ringt um eine nachhaltige Mobilität – vergeblich. Es gibt mehr Autos als je zuvor.”

Dazu:

Klimawandel:
“Ich darf meinen Mund nicht halten, wenn Gefahr im Verzug ist”
Von Christiane Grefe
Sabine Gabrysch ist Deutschlands erste Professorin für Klimawandel und Gesundheit. Besuch bei einer Ärztin, die globale Diagnosen stellt.
ZEIT

Statt Aufbruch schwarze Null

Wie die Regierung Merkel wider besseres Wissen die letzten Chancen verspieltJa, es ist zum FürchtenWie die Automobilindustrie so die Regierung: Unfähig zum Umsteuern

Dazu:

https://www.fr.de/meinung/bundeshaushalt-ohne-investitionen-geht-nichts-12994070.html

Dazu:

https://makroskop.eu/2019/09/ertraenkt-zuerst-die-schwarze-null-in-der-lethe/

ältere Beiträge « » 

AktionBosS

Das AktionsBündnis oekologisch-soziale Stadtentwicklung gründet sein Selbstverständnis auf den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen (Art.20a GG). Und auf das Sozialstaatsprinzip (Art.20, 28 GG), das unverzichtbarer Erfolgsfaktor unserer Gemeinschaft war und ist.

Inhalt

Downloads

Links

RSS Feeds

Suche