Kommentare

Wohlstandsversprechen, wo bist?

Europa, was bist du, wofür stehst du?

21. März 2019
Rede Sahra Wagenknecht

“Aus der Freiheit wurde die Freiheit des Marktes und der großen Unternehmen, an die Stelle der Gleichheit trat die Rechtfertigung wachsender Ungleichheit, und das solidarische Miteinander wurde ersetzt durch die politische Legitimierung von Egoismus, Rücksichtslosigkeit und Gier. Die EU ist nicht deshalb krank, weil immer mehr Menschen antieuropäische Parteien wählen. Die Antieuropäer werden gewählt, weil die EU krank ist.”

Anm.: mkv

Wie peinlich ist doch die Kanzlerin. Sie hat nicht den Mumm, der Rede von Wagenknecht zuzuhören. Ihr Respekt zu zollen.

Mollath kämpft um Millionen-Entschädigung

“Nach derzeitiger Einschätzung tendieren wir dazu, das Urteil als rechtswidrig im Sinne der Menschenrechtskonvention anzusehen.”
Vorsitzender Richter Frank Tholl, 15. Zivilkammer, LG München I
SZ

DOWN GIRL

Die Logik der Misogynie
von Kate Manne

»Down Girl ist ein Buch, in dem es um mehr geht, viel mehr, was es eben nicht bloß zu einer weiteren erschütternden Fallbeispielsammlung macht, sondern zu einer der seltenen, wirklich bedeutenden kritischen Gesellschaftsanalysen der jüngeren Vergangenheit. Zu einem echten intellektuellen Ereignis.«
Jens-Christian Rabe, SZ Literaturbeilage vom 19. März 2019

Russian Gate?

Warten auf Muellers Abschlussbericht

Bericht der VIPS im Original und auf Deutsch.

Dazu:

PATRICK LAWRENCE: Why the Dust Won’t Settle After Mueller’s Report
ConsortiumNews

Dazu:

18 Seiten von Muellers Report sind geschwärzt
https://edition.cnn.com/2019/03/20/politics/donald-trump-russia-investigation-michael-cohen/index.html

"Zähmt die Wirtschaft"

“Ohne bürgerliche Einmischung werden wir die Gier nicht stoppen”
von Peter H. Grassmann
Westendverlag

Dazu:

Weckruf Schülerstreik

Und da hat jetzt die Politik einen neuen Gegner: die junge Generation. Sie weiß, dass sie das Ende des Jahrhunderts großteils noch erleben wird. Und sie toleriert deshalb nicht mehr die bisherige Laschheit, die tatenlosen Versprechungen und die ungenügenden Maßnahmen der politisch Verantwortlichen. Die junge Generation hat die Mahnungen der Wissenschaftler studiert. Sie sieht die Risiken und weiß, es ist 5 nach 12. Nichts zu tun, könnte zu dramatisch verschlechterten Lebensbedingungen führen. Dieser Schulstreik ist eine Anklage, ein gewaltfreier Protest gegen all die, die die jahrelangen Bemühungen der Vereinten Nationen behindert haben und gegen die Regierungen, die nur wenig zum Klimaschutz bewegten, auch wenn sie kräftig darüber redeten.

MAKROSKOP

Dazu:

Prof. Claudia Kemfert im NDR-Interview

Wie wird es weitergehen? Welche Dimension wird der Protest noch weiter annehmen?

Kemfert: Im Moment schaut es so aus, dass es global eher zunimmt als abnimmt. Immer mehr Schüler gehen freitags auf die Straße. Das wird sich wahrscheinlich nicht ändern, solange die Politik nicht mehr Antworten gibt. Man wird gespannt sein, wie die Staatenlenker darauf reagieren. G20 hat es nach oben auf die Agenda genommen, und man will sich diesem Thema stärker annehmen. Insofern bringt es etwas – aber es muss deutlich mehr passieren, auch kurzfristig. Deswegen wird man diese Proteste auch weiterhin sehen.
https://www.ndr.de/kultur/Claudia-Kemfert-ueber-Appell-Scientists-for-Future,journal1696.html

Europäische Institut für Klima und Energie

EIKE

mit Sitz in Jena: Die Speerspitze der neoliberalen Anti-Klima- und Anti-Umwelt-Lobby in Europa. EIKE unterhält weitreichende politische Verbindungen in die AfD, die CDU und die FDP.

Dazu:

Fragwürdige Kritik
https://www.eike-klima-energie.eu/2019/03/19/fridays-for-future-in-hamburg-kritische-fragen-an-klima-demonstranten/

Dazu:

EIKE gilt als die Speerspitze der Lobby, die den menschengemachten Klimawandel leugnet
lobbypedia

http://www.mitwelt.org/eike-europaeisches-institut-klima-energie.html
Axel Mayer

https://www.sueddeutsche.de/wissen/klimaskeptiker-wir-brauchen-keine-klimaforscher-1.6518

EIKE: AfD, CDU und FDP vereint für die Interessen des Großkapitals
https://deutsch.rt.com/meinung/85944-neoliberales-netzwerk-fur-gelenkte-systemkritik/

Émile Zolas Sorge

Gestern und heute

“Meine einzige Sorge angesichts des Journalismus von heute ist der Zustand nervöser Überreizung, in dem er die Nation hält.”
Zola

Was hat uns Zola heute noch zu sagen? Werden Sie fündig in dieser Dissertation:

“Der späte Zola als politischer Schriftsteller seiner Zeit”
von Imke Buck

https://www2.uni-mannheim.de/mateo/verlag/diss/buck/buck.pdf

ältere Beiträge « » 

AktionBosS

Das AktionsBündnis oekologisch-soziale Stadtentwicklung gründet sein Selbstverständnis auf den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen (Art.20a GG). Und auf das Sozialstaatsprinzip (Art.20, 28 GG), das unverzichtbarer Erfolgsfaktor unserer Gemeinschaft war und ist.

Inhalt

Downloads

Links

RSS Feeds

Suche