Wem gehört die Stadt?


Warum sollte die Stadtbau-Gesellschaft nicht 80 Prozent geförderte Wohnungen bauen?

“Die wichtigen gesellschaftlichen Fortschritte sind außerparlamentarisch erkämpft worden. Und die Ungerechtigkeiten des Kapitalismus lassen sich nicht durch eine kluge Regierungspolitik aussetzen. Deswegen muss die Linke eine Partei sein, die stark auf Selbstemanzipation der Menschen und auf Bewegungen setzt, und nicht eine Partei, die sagt: Wählt uns in die Parlamente und wir erledigen das für euch.”
Die Diplom-Politologin Janine Wissler
freitag-Interview

Dazu:

Die Stadt als Beute

http://dietz-verlag.de/isbn/9783801230838/Die-Stadt-als-Beute-Klaus-Ronneberger-Stephan-Lanz-Walther-Jahn

https://www.perlentaucher.de/buch/walther-jahn-stephan-lanz-klaus-ronneberger/die-stadt-als-beute.html

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche