Was die Welt braucht ...


… ist keine “konservative Revolution” á la Dobrindt, sondern eine

Sozialrevolution, denn die digitale Revolution erfordert sie.

Mehr zum gleichnamigen, bei Campus erschienenen Buch

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche