Warum es auf die Sammlungsbewegung #AUFSTEHEN ankommt


Interview mit Sevim Dagdelen: “Aufstehen” möchte alle ansprechen, die Veränderung wollen
NDS

Warum der von den üblichen Verdächtigen kolportierte Hass der Elite gegen die Bewegung schon jetzt Papierblümchen zeichnet

Dazu:

“Soll man über den absurden Furor der sich gegen #Aufstehen und dessen Protagonisten entfesselt, lachen oder entsetzt sein? Denn, was ist bisher passiert, es gibt eine Web-Seite und es haben nach eigenen Angaben mehr als 60.000 Menschen Interesse an der neuen Linken Sammlungsbewegung bekundet. Mehr ist bisher nicht geschehen und bereits jetzt trifft, man muss es so drastisch formulieren, der gesamte Hass der herrschenden Eliten diese Initiative. Das zeigt nur in welcher Furcht die deutsche Oligarchie lebt, dass die Bürger dieses Landes sich eines Tages die alltäglichen Zumutungen und die politische Korruption der “marktkonformen” Demokratie nicht mehr länger bieten lassen.”
JK, NDS

Dazu:

Interview Ludger Volmer mit der HAZ

Besteht nicht die Gefahr, dass sich linke Kräfte in Deutschland weiter spalten?

Rot-Grün-Rot hat die gemeinsame Mehrheit verspielt, auch wegen Blockaden in allen drei Parteien. Heute sind sie in der Defensive gegenüber rechten Parteien. Da braucht es neue Impulse. Es geht um eine Stärkung der Linken insgesamt, damit ein gesellschaftliches Gegengewicht zu CSU und AfD entsteht.

Wie schätzen Sie den Zustand der deutschen Gesellschaft ein?

Es ist eine enorme Wut in der Gesellschaft gewachsen, aber mit den falschen Feindbildern. Nicht „die Ausländer“ sind schuld an der Misere. Sondern Armut bei uns und Zuwanderung aus Krisengebieten haben dieselbe Ursache – ein immer aggressiverer Kapitalismus mit raffgierigen und verantwortungslosen Managern macht wenige reich und zerstört Lebenschancen von vielen. Und wenn daraus Krisen und Kriege entstehen, verdienen einige noch an Waffenlieferungen. Die Dummheit dieses Systems schlägt nun zurück gegen die Urheber – in Gestalt von Flüchtlingen und Menschen, die hier ein besseres Leben erhoffen.

http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Gruenen-Politiker-Volmer-unterstuetzt-Wagenknecht

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche