Walter-Reed-Militärkrankenhaus


Benannt “nach Major Walter Reed (1851–1902) benannt, einem Militärarzt, der insbesondere durch Forschungen am Gelbfieber bekannt wurde. Historisch ist es eng mit dem Fort Lesley J. McNair im südwestlichen Washington, D.C. verbunden, neben West Point und den Carlisle Barracks die drittälteste militärische Einrichtung der USA. Neben der Versorgung von Soldaten wurde es auch zur medizinischen Behandlung von Prominenten … eingesetzt.” (wikipedia)

CNN meldet, Trump wurd dorthin verbracht. Das damit einhergehende Bild der Verletzlichkeit des US-Präsidenten, welches dieser als starker Law-ander-Order-Man gewiss gerne verhindert hätte, spricht dafür, dass die Krankheit Trump´s nicht auf die leichte Schulter genommen wird. “There are concerns about the President´s well-being”. Trump wird mit dem Covid-19-Medikament Remdesivir behandelt. Mehrere Mitarbeiter des Präsidenten sind inzwischen erkrankt.

Wegen fehlender Transparenz der Verhältnisse gilt es die weitere Entwicklung abzuwarten. Dies gilt auch für die innere und äußere Sicherheit der USA.

Dazu:

https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-10/donald-trump-corona-infektion-remdesivir-walter-reed-krankenhaus

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche