Pulsschlag Europas (PoE)


“Der Puls Europas rast, aber Sie verharren im naiven Optimismus, statt etwas gegen diesen Blutsturz zu unternehmen.”

Nun: Europa ist nicht die EU. Und dass bei Letzterer vieles im Argen liegt, ist nicht neu. Vor allem die anfänglich fehlende soziale Ausrichtung bringt das elitäre Wirtschaftsprojekt an seine Grenzen, gar an seine Unfähigkeit, sich zu erneuern?!

Nachfolgend verlinken wir zu den Nachdenkseiten, die zum Thema ein Feedback ihrer Leser eingesammelt haben.

Ein kritischer Mitbürger äußerte sich auch zur SPD. Dessen Rundumkritik am Treiben der SPD seit der Schröder-Ära können wir hier nur unterstreichen und zitieren es daher vorab in Teilen:

Zitat:

Zu guter Letzt, ein Lob für die offenen Beiträge zur seit langem verlogenen Sozialdemokratie und dem Schulz „gehype“.

Als 1968 geborener Anhänger eines sozial Staates, in dem jeder eine Chance auf Teilhabe und/ oder Möglichkeiten des Aufstiegs aus eigener Kraft hat, betrübt es mich seit der Schröder Ära, wie die SPD in den letzten 15 Jahren ihr Bestes gegeben hat die breite Mehrheit der einfachen Bevölkerung zu verraten und verkaufen. Die FDP der 80er Jahre hätte es vermutlich nicht zu träumen gewagt, wie viel staatliche Aufgaben und Bürgergut sich der Wirtschaft und dem Geldadel zuspielen lässt, die SPD hat es gemacht.

Wäre Kohl heute noch politisch aktiv, dann vermutlich eher bei den Linken.

Die Führungsriege der SPD könnte ohne Gesinnungsänderung geschlossen der Partei aus und in die FDP eintreten; die Grüne Führungsebene nahtlos zur CDU wechseln.

CSU ist zum populistischen Sprachrohr der großen Koalition verkommen, um auszutesten wie Volk und Medien auf neue Raubzüge des Kapitals am Gemeingut, Rohstoffkriegen, Völkerrechtsverletzungen (Flüchtlingsumgang) usw. reagieren oder auch nur um einen Gewöhnungseffekt und Desinteresse der Bürger zu schüren; quasi das Trump Prinzip durch Wiederholung von Schwachsinn, kritische Denker zu ermüden und einzuschläfern.

Insofern freue ich mich hier um jeden Beitrag der daran erinnert, wer für das Rentendesaster, Altersarmut, millionenfache prekäre Beschäftigungsverhältnisse, und vieles Negative mehr hauptsächlich mit verantwortlich ist, die SPD. Zudem wer an der aktuellen Miesere nicht bereit ist, etwas im Sinne der Bürger zu verbessern, stattdessen wie eine Fliege am Analen des Finanzkapitals klebt.

(…)

Beste Grüße
M. R.

Quelle:
http://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/170413_LeserPoE.pdf

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche