Kommentare

Kultur der Nachhaltigkeit (2.Teil) 

Sozial gerecht - ökologisch tragfähig - wirtschaften für das Leben - Die Stadt ist wie der Mensch ein lebender Organismus. Der Mensch strebt nach sozialer Sicherheit als Voraussetzung für ein würdevolles Leben in Freiheit. Er strebt nach Harmonie mit seiner Um- und Mitwelt. Auch eine lebendige, vitale Stadt  erkennt man an diesem Dreiklang. Wenn für das menschliche Leben erfolgreich gewirtschaftet wird, wenn es in den Stadtquartieren sozial gerecht zugeht und wenn bei der Stadtentwicklung die natürlichen Ressourcen mehr vernünftig ge- als leichtfertig verbraucht und damit geschützt werden, dann findet das Nachhaltigkeitsgebot spielerisch Eingang in den Alltag der Menschen.

mehr...

Mehr Demokratie wagen (1.Teil)

Mehr Demokratie wagen - Kein erfreuliches Bild zeichnet die lokale Demokratie in Regensburg. Von ihrer "Verwahrlosung" war selbst im Stadtrat die Rede. Parteiinterne Auseinandersetzungen, ja Skandale prägen die politische Landschaft. Bürger, die von ihren direkt-demokratischen Verfassungsrechten Gebrauch machen, erleben, wie sie von Politikern öffentlich beschimpft ("Loser"; "Rädelsführer") werden. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Wählerinnen und Wähler abwenden, sich verweigern.

mehr...

 « » 

AktionBosS

Das AktionsBündnis oekologisch-soziale Stadtentwicklung gründet sein Selbstverständnis auf den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen (Art.20a GG). Und auf das Sozialstaatsprinzip (Art.20, 28 GG), das unverzichtbarer Erfolgsfaktor unserer Gemeinschaft war und ist.

Inhalt

Downloads

Links

RSS Feeds

Suche