(Il)Legitimes Politiktheater als Wählerfischen am rechten Rand


Oh diese fruchtbaren Juristen: de Maizière, Schäuble, Herrmann u.a.
Vom grundgesetzlichen Schutz der Flüchtlings-Familien sind sie soweit entfernt wie der jüngste Meteorit, als er die Erde passierte: Gefährlich war und ist beides auf seine Art. Wenn es der eigenen Machterhaltung dienen mag, dann ist denen alles recht, zu scheint es. Garantien des Grundgesetzes? Nur für Sonntagsreden, gell? Ganz widerlich. Und warum spricht Madame Merkel de Maizière das Vertrauen aus? Vertrauen worin? Vertrauen, das sie in ihren ehemaligen Kanzleramtsminister gerade nicht mehr haben dürfte.
mkv

P.S. Was Holger Michel, ein aktiver Bürger aus der Mitte des Volkes, bei HART ABER FAIR zum Besten gab, stellt eine Vielzahl jener Berliner Politiker, die dort “AUF DEN BÄUMEN SITZEN”, in den Schatten. Nicht nur sein Schlusswort (in der 1:12 Stunde der Sendung) als ultimative Ergänzung zum “offenen Brief an die Kanzlerin” sollte jene auf den Bäumen beschämen.

Dazu:

Oskar Lafontaine, NDS

Jens Berger, NDS

Artikel 6 GG

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche