Freiwillig 14 Tage zu Hause bleiben


Regensburg

Nachdem in der Domstadt der C-Ausbruch uferlos geworden ist, sollten die 150 000 Bürger diesem Rat einer Wissenschaftlerin am Max-Planck-Institut folgen, nachdem es die Politik in Stadt und Land unterließ, die Gesundheitsämter personell zu verstärken. Auch damit wir als Corona-besoffene Gesellschaft endlich den “Ausgang” finden:

Mein Wunsch wäre, dass wir jetzt einfach mal ein bis zwei Wochen richtig zu Hause bleiben, bis die Fallzahlen wieder runtergehen. Wenn wir jetzt eine Vollbremsung machen, dann können wir Weihnachten auch unbesorgt mit unseren Großeltern feiern. Oder mit ­anderen Risikopersonen.
Quelle:
“Eine Vollbremsung machen”
TAZ

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche