Dramatisierung des demographischen Wandels


Kritik, Interessen, Irrtümer

Hintergrundinfos
Albrecht Müller, NDS

Zitat:
Ich will die Sorge artikulieren, dass unsere Aufklärungsarbeit offensichtlich wenig Sinn macht, weil wir Schaden offenbar nicht abwenden können. Denn in der langen Zeit, nach der nun zu mindest bei der „Zeit“ die Einsicht eingekehrt ist, ist ja vieles passiert:

Das Vertrauen in die gesetzliche Rente ist nahezu zerstört, ihre Leistungsfähigkeit ist enorm gemindert worden, und damit werden Millionen von Menschen in die Altersarmut geschickt, es sind Milliarden zur Förderung der privaten Vorsorge ausgegeben worden und damit in die Taschen der Versicherungswirtschaft und der Banken geflossen – eine glatte Ressourcenvergeudung, auf dem Feld der Altersvorsorge grassiert, gefördert von der Dramatisierung der demographischen Entwicklung, die politische Korruption; man denke nur an Maschmeyer, Riester, Rürup und Bohl. Zitat Ende

Es sei angeregt, die Abhandlung weiterzureichen.

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche