"Die Plünderung der Nation und des Ökosystems durch die Super-Reichen"


Chris Hedges ist ein amerikanischer Journalist, Autor und Pulitzer-Preis-Träger. Er ist gelistet bei AWTT und schreibt für Truthdig.

Auf RUBIKON hat er am 10. November 2018 diesen Artikel veröffentlicht:

Der Wahnsinn der Milliardäre
Die Tyrannei der globalen Geldeliten zwingt uns eine Entscheidung auf: Wollen wir untergehen oder die Revolution?

Zitat:

Spielplatz der Super-Reichen

Innerhalb der herrschenden Institutionen gibt es keine Macht, die die Plünderung der Nation und des Ökosystems durch die Super-Reichen aufhalten wird. Die Super-Reichen haben weder von den Konzernmedien noch von den gewählten Amtsträgern, die sie selbst finanzieren, noch auch vom Justizsystem, das sie übernommen haben, etwas zu befürchten. Die Universitäten sind armselige Konzern-Anhängsel.

Sie machen intellektuelle Kritiker mundtot oder ächten diejenigen, die wichtige Förderer dadurch verstimmen, dass sie die herrschende Ideologie des Neoliberalismus infrage stellen, die ja von den Super-Reichen etabliert wurde, um die Klassenmacht wiederherzustellen.

Die Super-Reichen haben Volksbewegungen einschließlich der Gewerkschaften sowie demokratischer Reform-Mechanismen zerstört, die der arbeitenden Bevölkerung einst ermöglicht hatten, der Macht ihre eigene Macht entgegenzusetzen. Nun ist die Welt zum Spielplatz der Super-Reichen geworden.

Zitatende

Rubikon ist das Magazin für die kritische Masse. Wir berichten über das, was in den Massenmedien nicht zu finden ist. Herausgegeben wird der Rubikon in Mainz, geschrieben wird er von unabhängigen Journalistinnen und Journalisten überall auf der Welt.

© 2017 – 2018 Rubikon | Release 1.4.2 vom 28.10.2018

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche