CETA - ein Demokratieskandal


Max Uthoff redet Klartext auf youtube

Aufruf “Gabriel: Nein zu CETA – weder vorläufig noch endgültig!”
MEHR DEMOKRATIE
https://www.mehr-demokratie.de/aufruf_nein-zu-ceta.html

C omprehensive
E conomic
T rade
A greement

“hat erhebliche Auswirkungen auf Sozial- und Umweltstandards, Demokratie und Rechtsstaat.”

Beachten Sie die Pressemeldungen vom Dienstag, 23. August 2016 !. Die Chefin von BROT FÜR DIE WELT sprach Klartext.

Zum Beispiel:

» PRESSEMITTEILUNG NR. 0504-16

18. WP – 23.08.2016

Widerstand gegen TTIP und CETA: Leuchtturm zivilgesellschaftlicher Demokratie

Zur heutigen Vorstellung des Bündnisses „CETA und TTIP stoppen“ und den bundesweiten Demonstrationen am 17. September erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

Der breite Widerstand gegen TTIP und CETA ist ein Leuchtturm zivilgesellschaftlicher Demokratie in unserem Land. Die Menschen wollen nicht länger eine ungezügelte Globalisierung akzeptieren, die nur wenigen nutzt. Sie kämpfen darum, das Primat der Politik zurückzugewinnen. Wir Grüne werden uns an den bundesweiten Demonstrationen beteiligen.

Sigmar Gabriels Seifenoper „Gutes Abkommen, schlechtes Abkommen“ ist eine Farce. Von CETA profitieren genau wie von TTIP nur die Großkonzerne. Rechtstaatliche Standards und Umwelt- und Verbraucherschutz werden auf dem Freihandelsaltar geopfert. Die SPD muss CETA ablehnen, sonst macht sie sich unglaubwürdig.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Pressestelle
Bündnis 90/Die Grünen Bundestag
Dorotheenstraße 101, 10117 Berlin
www.gruene-bundestag.de
T: +49 (30) 227-57211 F: -56962
presse@gruene-bundestag.de

Ihr Kommentar

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Inhalt

Links

RSS Feeds

Suche