Kommentare

Bernie Sanders: Nothing but a Hero

Politische Revolution für USA und Europa – Kampf dem Neoliberalismus

Für jederMann auf dem Globus, der für Gerechtigkeit in all ihren Schattierungen ist, gelitten und gekämpft hat, ist der Senator aus Vermont, der wie wenige seinen Überzeugungen über Jahrzehnte treu geblieben ist, ein wahrer und wahrhaftiger Held.

Es liegt nun an den vielen Aficionados im In- und Ausland seiner politischen Revolution weiterhin den Weg zu bereiten.

Dabei geht es in den USA zunächst darum, dass Sanders Forderungen nicht nur in eine Präsidentschaft Clintons einfließen und umgesetzt werden; es geht auch und gerade darum, dass die Menschen in Europa sich auf den Weg machen, den vom gierigen Wahn besetzten Neoliberalismus ein Ende zu setzen.

Wie das geht?

Man muss in allen Ländern jener progressiven Politik, die Mensch und Natur FIRST in den Blick nimmt, zu Mehrheiten verschaffen. Nach meiner Überzeugung sind das allenthalben jene politischen bürgerlichen Strömungen (etwas) links der Mitte.

Wie sagte es Sanders in seiner großen Rede auf dem DNC in Philidelphia:
Es ist nicht die Wirtschaft, es ist nicht der Finanzkomplex, wie es die vereinten Medien uns immer wieder glauben machen wollen, nein, es sind die Bedürfnisse der Menschen, von denen alle Politik zunächst auszugehen hat.

Dabei gilt es stets die jeweiligen freiheitlichen Verfassungen der Länder und den internationalen Grundsatz der Nachhaltigkeit zu befolgen.

So schwer ist das nicht. Allein es fehlt der politische Wille aller Orten. Daher muss man all jene rechts stehen lassen, die dem Neoliberalismus nichts entgegensetzen wollen oder können und neue Verbündete in der Bürgergesellschaft und aufgeklärten Wirtschaft suchen, um mit ihnen das 21. Jahrhundert menschenwürdig und resourcenschonend zu gestalten.

Die Alternative des Weiter-so ist nichts anderes als die selbstgemachte “Sinflut”.

In Deutschland liegt im Februar 2017 die Mehrheit bei der anstehenden Bundespräsidentenwahl bei SPD und Grünen, der Partei Die Linke und bei den verbliebenen etwa 14 Piraten; es liegt bei jedem einzelnen dieser Parteimitglieder einen Präsidenten zu küren, der das Vorstehende verinnerlicht hat und bereit dafür ist, für die Menschen und die Tragfähigkeit des Planeten zu kämpfen.

So schaut´s aus.

Dazu:

Webseite Bernie Sanders
https://go.berniesanders.com/page/content/splash

Dazu:

http://www.democracynow.org/2016/7/26/who_should_bernie_voters_support_now

Buch:
WAGES OF REBELLION
Chris Hedges
AMAZON

Beachte die Ausage von Chris Hedges: Wir müssen die Strukturen der Macht erkennen und bekämpfen. Vielleicht über eine Dekade hinaus.

Lavendel-Bilder aus der Provence

youtube
Ernte
SZ

Verbinden Sie doch Ihren nächsten Radausflug auf den Montventoux, wo der Wind von überall weht, mit einem Besuch der Lavandelfelder und -dörfer. Das Städtchen GORDES kann ein erster Anlaufpunkt sein. Roussillon mag folgen wie auch ein Radausflug in den Luberon.

Europa braucht ein Friedenskonzil

Medien, Politik und Terror: „Durchschaubare Reflexe“
Interview mit Prof. Dr. Klaus Beck
NDS
Zitat:
“Und zweitens verliert die Politik weiter an Glaubwürdigkeit, weil auch wirklich jeder Rezipient durchschaut, welche Reflexe ein Gewerkschaftsvertreter, ein CSU-Politiker oder ein Polizeipräsident hat. Irgendwann erreicht das einen Punkt, an dem man das nicht mehr ernst nimmt.”

Terrorismus ist besiegbar, wenn wir umdenken
Peter Vonnahme (Richter i. R.)
NDS
Zitat:
Wir müssen umdenken …
Wenn ein junger Mann erst mal zum Terroristen geworden ist, ist die Schlacht fast schon verloren. Richtigerweise sollte also gefragt werden: Was kann man tun, damit junge Männer gar nicht erst zu Terroristen werden? Wie kann man den Sumpf austrocknen, auf dem Terrorismus gedeiht? … Nur wenn es gelingt, das System [der Ausgrenzung, der Spaltung] in eine solidarische Gesellschaft umzubauen, besteht eine Chance. Wer es aber nicht einmal versucht, macht sich mitschuldig an den Toten der Zukunft. … Aufgabe der Politik wird es sein, die Integration des friedfertigen echten Islam in Europa zu fördern und friedliche Muslime zu stärken. Die Grenzlinie verläuft nicht zwischen christlichen und muslimischen Gesellschaften, sondern zwischen Weltoffenheit und Verblendetheit. … Entscheidend aber wird es sein, dass wir endlich aufhören, ausschließlich in den Kategorien des Militärs und der repressiven Gewalt zu denken. Solange wir glauben, wir könnten unser Leben und unsere sogenannten westlichen Werte hauptsächlich mit Panzern, Kampfhubschraubern und Drohnen verteidigen, werden wir keine Ruhe bekommen.

Irland kann helfen, die Debatte über Terrorismus in Europa zu definieren
Fintan O’Toole
NDS

Zum Terror in Frankreich und Europa

In seinen `Erfahrungen` schreibt Carl Friedrich von Weizsäcker von seinen Träumen gegen Ende des Zweiten Weltkriegs. Einer der Träume war ein Bild:

“Koordinatenbeginn: eine einsame Träne. Rings der Raum ein Meer von Tränen.”

Und später heißt es:

“Wenn die Tränen nicht rechtzeitig geweint werden, so wird es kein Friedenskonzil geben. Tränen sind eine Gnade. Sie sind der Beginn des Trostes, der zu uns kommt, wenn wir gewagt haben, dem Schrecken in die Augen zu schauen. Solange wir den Schrecken verdrängen, leben wir in dem Krampf, in dem unsere scheinbar verständigen und entschlossenen Handlungen das Unheil herbeiführen, das sie unserer Vorstellung nach hätten verhindern sollen. Die Träne gibt die falsche Hoffnung auf, wir seien Meister unseres Geschicks. Sie eröffnet den Weg zu wachen Hoffnung auf das, was nicht in unserer Macht steht. Und damit macht sie uns frei zum wirklichen Handeln. Wir sehen dann das erste Licht des neuen Tags. Die Zeit ist reif.”

Quelle:
Carl Friedrich von Weizsäcker
Worte für ein neues Bewußtsein
2. Auflage
Herder Verlag 1989

Hinweis:

Es heißt in der fünften Zeile tatsächlich “Krampf”. Womöglich liegt ein Druckfehler vor und es war “Kampf” gemeint.

Dazu:

Europa, der brüchige Frieden und die gesamte Welt brauchen keine behaupteten „unverbrüchlichen Freundschaften“, die nicht überwindbare Gräben zwischen den Fronten ausheben und zementieren. Sie brauchen Vertrauen, Respekt und gegenseitige Akzeptanz, damit wir uns auch morgen noch an der Welt erfreuen können. Ohne unverbrüchliche, dafür aber viel lieber mit ganz normalen, ehrlichen Freundschaften.
Lutz Hausstein
NDS

Dazu:

“Den Krieg nicht mehr lernen.”
Die Bergpredigt buchstabiert, was das ganz konkret heißt, und führt uns zu den tieferen Schichten unseres Menschseins
https://www.interreligioeses-frauennetzwerk.de/wp-content/uploads/sites/6/2014/03/Vortrag-Heider-Rottwilm.pdf

Dazu:

Die weltweite Kampagne, die im Ergebnis der “Millenniums-Erklärung” entstanden ist, kann man als “Zwillingsschwester” des Agenda 21-Prozesses bezeichnen. Sie lebt aus demselben guten Geist wie der Agenda 21-Prozess, der Erd-Charta-Prozess und der Ökumenische (Konziliare) Prozess für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung.
http://www.global-denken-lokal-handeln.de/intros/Agenda21.html

Dazu:

Der Friede zwischen den Nationen, der Friede mit Natur und Nachwelt kann wie alle bedeutenden gesellschaftlichen Probleme nur in einer umfassenden Strategie gesichert und gefördert werden.66
Seite 290 ff (293)

Quelle:

Gehorsam, Gehorsamsverweigerung und ziviler Ungehorsam gegenüber der staatlichen Autorität
Von Kurt Remele
In: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften
JCSW 32 (1991):277-301

Dazu:

Albert, Eugen, Auf dem Weg zum Friedenskonzil. Segen verboten, in: Publik Forum, 17. Jahrgang, Nr. 6/88, S. 16.

Dazu:

Transnationales demokratisches Euopa
Die Idee einer solchen transnationalen Demokratie hat sich nach dem Brexit keinesfalls erledigt, wie Jürgen Habermas treffend bemerkt: „Ein Versuch, den man gar nicht erst unternimmt, kann nicht gescheitert sein.“ [1] Eher ist die Verwirklichung dieser Vision nach dem Votum der Briten noch zwingender geworden: Schritte in diese Richtung zu unternehmen, ist allemal realitätstauglicher als starr auf jenem Kurs zu bleiben, der Europa seit Jahren auseinandertreibt.
https://www.blaetter.de/archiv/jahrgaenge/2016/august/ein-britischer-weckruf-fuer-europa

[1] Vgl. Die Zeit, 7.7.2016

Silicon Valley: Der große Lauschangriff

von Daniel Leisegang

Zitat:

Aber auch in der „realen Welt“ bleibt man dank des Dauerlauschens nicht unerkannt: Sind sprachbasierte Dienste erst einmal allerorten installiert, kann ein Großteil unserer Gespräche auf Schritt und Tritt abgehört werden – nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch im Bus, in der Fußgängerzone oder im Café.

Mit vergleichsweise geringem Aufwand ließen sich so auch umfassende Bewegungsprofile einzelner Personen und ihres sozialen Umfelds erstellen. Dieses enorme Überwachungspotential dürfte auch den Geheimdiensten nicht verborgen geblieben sein. Anfang Mai erkundigte sich der US-Journalist Matt Novak daher beim FBI, ob der Dienst auch Amazons „Echo“ nutze, um Personen abzuhören.6

Quelle:

blaetter.de

Anm.: mkv

Nach ständiger Rechtsprechung des BVerfG ist die Erstellung von (Bewegungs)Profilen als Verstoß gegen das informationelle Selbstbestimmungsrecht (Artikel 1 und 2 GG) verboten.

Who cares? Wo finden wir die VerANTWORTung der Mitglieder des Bundestags realisiert, um die Grundrechte der Menschen zu schützen? Untätige Sonntagsredner aller Orten? So schaut´s aus …
Warum lassen wir uns das gefallen … ???

Volker Pispers Kanzlerakte Merkel Mai 2016

Youtube.com – Religionsersatz: Wachsum und Produktivität – – Folgen des Wissens, dass Resourcen endlich sind –

Dazu:

Bruno Kreisky Forum:
SAHRA WAGENKNECHT REICHTUM OHNE GIER
(13.6.2016)
youtube.com

Zitat:
Fast ein Viertel aller Beschäftigten sind im Niedriglohnsektor.

Selbstzerstörung

Lernen, Ängste auszuhalten, sagt der Angstforscher in der SZ

In dem Willen die freie Gesellschaft vor ihren Feinden zu schützen, läuft erstere Gefahr, sich selbst zu zerstören. Ausnahmezustand, totale Kontrolle der Bürgerschaft, Einsatz des Militärs im Inneren.

Dazu:

Schutz und Sicherheit
http://www.bayerisches-innenministerium.de/sus/index.php

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
Benjamin Franklin

Langsam, fast unmerklich wird der Leser an den Punkt geführt, wo sorgfältigste Maßnahmen, zunächst zum Schutz vor Gefahren und zum Schutze des Lebens erdacht, sich in ihr Gegenteil verkehren und letztendlich durch absolute Kontrolle alles Lebendige ersticken.
DER BAU
von Franz Kafka

Eva Horn
http://www.fischerverlage.de/buch/zukunft_als_katastrophe/9783100168030

70 Jahre Nürnberger Prozesse

http://www.nurembergacademy.org/events/70th-anniversary-of-the-verdicts-of-the-international-military-tribunal-01-october-2016/

ältere Beiträge « » 

AktionBosS

Das AktionsBündnis oekologisch-soziale Stadtentwicklung gründet sein Selbstverständnis auf den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen (Art.20a GG). Und auf das Sozialstaatsprinzip (Art.20, 28 GG), das unverzichtbarer Erfolgsfaktor unserer Gemeinschaft war und ist.

Inhalt

Downloads

Links

RSS Feeds

Suche